Fußball-WM 2018

Mercedes bedauert Unglück Schwerer Unfall bei DFB-Werbedreh

41492312.jpg

Pascal Wehrlein.

(Foto: picture alliance / dpa)

Bei einer Sponsorenaktion der deutschen Fußball-Nationalmannschaft kommt es in Südtirol zu einem schweren Unfall: DTM-Fahrer Pascal Wehrlein erfasst zwei Urlauber, die auf einer abgesperrten Strecke unterwegs sind.

Bei einem schweren Unfall im Rahmen eines Werbedrehs mit de r Fußball-Nationalmannschaft im italienischen Passeiertal wurden zwei Personen verletzt. Wie Mercedes Benz mitteilte, erfasste DTM-Fahrer Pascal Wehrlein mit seinem Wagen einen Mann und eine Frau, die sich unerwartet auf der abgesperrten Fahrbahn befanden. Die Polizei in Südtirol bestätigte, dass eine der beiden Personen schwer verletzt wurde. Sie wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Bei den Opfern soll es sich um Urlauber handeln.

In dem Auto Wehrleins sowie dem direkt davor fahrenden Wagen von Formel-1-Piloten Nico Rosberg saßen offenbar auch je ein Nationalspieler. Ihre Namen sind bisher nicht offiziell bestätigt - die "Bild"-Zeitung spricht von Draxler und Höwedes.

Mercedes-Benz äußert sich

DFB-Generalsponsor Mercedes-Benz hat inzwischen betont, vor dem gemeinsamen Termin mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ausreichende Sicherheitsvorkehrungen getroffen zu haben. "Wir haben gemeinsam mit der Gemeinde im Vorfeld alles dafür getan, dass die Strecke komplett abgesperrt wurde", erklärte Mercedes-Sprecherin Claudia Merzbach in St. Leonhard.

"Wir bedauern, dass beim Besuch von Formel-1-Pilot Nico Rosberg und DTM-Fahrer Pascal Wehrlein ein Unfall passiert ist, bei dem zwei Personen verletzt wurden", betonte Merzbach. Mercedes werde alles tun, "um zur Aufklärung des Unfalls beizutragen".

Eine PR-Aktion mit Rennfahrern hatte es beim Nationalteam auch schon vor zwei Jahren in Frankreich gegeben - damals mit Rosberg und Michael Schumacher.

Quelle: n-tv.de, fma/sid/dpa

Mehr zum Thema