Technik

Lieber nicht zugreifen? Aldi Süd verkauft das iPhone 6 Plus

iphone 6 plus aldi süd.JPG

Ein Schnäppchen, das keines ist? Aldi Süd verkauft das iPhone 6 Plus.

(Foto: Aldi Süd)

Aldi Süd verkauft das iPhone 6 Plus in seinen Filialen. Die Nachfrage ist riesig, günstiger gibt's das Gerät nirgends. Ein echtes Schnäppchen ist es trotzdem nicht.

Aldi verkauft im Rahmen seines Mobilfunk-Angebots "Aldi Talk" online schon länger auch iPhones, und das etwas günstiger als in Apples Shop. Jetzt bietet Aldi Süd das iPhone 6 Plus aber auch in seinen Filialen an. 479 Euro soll das Smartphone mit 16 Gigabyte (GB) internem Speicher kosten - ohne Vertrag und SIM-Lock, inklusive 1 Jahr Apple-Garantie. Und eine SIM-Karte mit 10 Euro Guthaben gibt's noch obendrauf. Wer kann bei so einem Schnäppchen nein sagen?

Nun, wer genauer hinsieht, sollte genau das tun. Denn, ja, günstiger gibt es das iPhone 6 Plus in dieser Variante online nirgends - bei einer schnellen Google-Suche am Tag vor der Aktion fanden sich immerhin mehrere Anbieter, die das Gerät zum gleichen Preis verkaufen. Das große iPhone ist allerdings auch schon fast drei Jahre alt und hat nur 16 Gigabyte internen Speicher - das ist ganz schön wenig. Zieht man den Platz für Betriebssystem und Apps ab, bleiben für Fotos, Videos, Musik und andere Dateien nur rund 10 GB übrig.

Nur weil Apple draufsteht

Ein drei Jahre altes Smartphone mit kleinem Speicher für fast 500 Euro - wenn nicht Apple drauf stünde, würde dieses Angebot wohl kaum einen potenziellen Käufer anlocken. Für das gleiche Geld bekommen Käufer zahlreiche bessere Geräte aus dem Android-Lager, mit neuerer Technik und ähnlich großem Bildschirm im kompakteren Gehäuse. Wenn es aber unbedingt ein iPhone mit großem Display sein soll, gibt es tatsächlich kein anderes ähnlich günstiges Angebot.

Deshalb wird es wahrscheinlich auch nicht lange dauern, bis alle verfügbaren Geräte ausverkauft sind. Unmengen davon hat Aldi Süd ohnehin nicht auf Lager, und in den Aldi-Nord-Filialen wird das iPhone gar nicht verkauft. Im Prospekt weist der Discounter im Kleingedruckten darauf hin: "Bitte beachten Sie, dass diese Aktionsartikel im Unterschied zu unserem ständig vorhandenen Sortiment nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Sie können daher schon am Vormittag des ersten Aktionstages kurz nach Aktionsbeginn ausverkauft sein."

Auf dieser Website gibt's eine Karte, die alle Regionalgesellschaften von Aldi Süd zeigt.

Quelle: n-tv.de, jwa/kwe

Mehr zum Thema