Technik
Mit dem Qualcomm QCC5100 sollen kleine, komplett kabellose In-Ear-Kopfhörer mit ANC kein Problem mehr sein.
Mit dem Qualcomm QCC5100 sollen kleine, komplett kabellose In-Ear-Kopfhörer mit ANC kein Problem mehr sein.(Foto: Youtube)
Dienstag, 09. Januar 2018

Neuer Chip macht's möglich: Bluetooth-Kopfhörer bald viel besser

Qualcomm stellt in Las Vegas einen neuen Bluetooth-Chip vor. Er funkt mit dem neuesten Standard, soll auch kleine Kopfhörer alltagstauglicher machen und befördert ANC zum Standard.

Spätestens seit Apple die Klinkenbuchse bei iPhones abgeschafft hat, sind Bluetooth-Kopfhörer sehr beliebt. Die Freiheit, ohne störende Strippe Musik hören zu können, genießen aber auch gerne Nutzer, deren Smartphones noch den Kopfhörerausgang haben. Ein Nachteil der Technik ist allerdings, dass vor allem bei kleineren Geräten oft der Akku zu schnell leer ist. Aber das könnte sich schon bald ändern, denn Qualcomm hat auf der CES in Las Vegas einen neuen Bluetooth-Chip für Kopfhörer vorgestellt.

Der QCC5100 soll laut Pressemitteilung bei Telefongesprächen oder Musikwiedergabe besonders effizient arbeiten und so bis zu 65 Prozent weniger Strom als aktuelle Chips verbrauchen. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes System on a Chip (SoC), das in Mobil-Geräten üblich ist. Es gehören also neben einem 4-Kern-Prozessor weitere Komponenten zum Chip. Beim QCC5100 ist dies unter anderem ein Bluetooth-Modul, das im neuesten Standard funkt (Bluetooth 5). Für eine möglichst verlustfreie Übertragung von Musik unterstützt er aptX und aptX HD.

Konkurrenz für AirPods

Außerdem hat der neue Chip bereits Active Noise Cancelling (ANC) integriert, wodurch Hersteller die Geräuschunterdrückung nicht selbst umsetzen müssen und die Technik auch auf kleinen Kopfhörern zur Verfügung steht - beispielsweise In-Ears. Auch zwischen den Lautsprechern wird dabei keine Kabelverbindung benötigt, wodurch mit Qualcomms QCC5100 ausgestattete Stöpsel auch für iPhone-Nutzer eine sehr interessante Alternative zu Apples AirPods sein könnten. In Zukunft dürfte es selbstverständlich sein, dass Kopfhörer für den mobilen Einsatz mit digitalen Assistenten kompatibel sind - Geräte mit dem QCC5100 können das.

Qualcomm will erste Design-Beispiele für Kopfhörer mit dem neuen Chip im Laufe der ersten Jahreshälfte vorstellen, damit sich Hersteller ein Bild von den Möglichkeiten machen können. Marktreife Geräte sind also nicht vor dem kommenden Jahr zu erwarten.

Quelle: n-tv.de