Technik

Noch Fragen? Galaxy S8 ist komplett durchgeleakt

Galaxy S8 Bling.jpg

Dieses Pressebild des Galaxy S8 könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Kamera eine spezielle Porträt-Funktion hat.

(Foto: Slashleaks)

Neue Fotos des Galaxy S8 zeigen Samsungs Smartphone in prächtigen Pressebildern. Fast scheint es, Samsung könne die offizielle Produktpremiere selbst nicht mehr abwarten.

Es gilt als offenes Geheimnis in der Branche, dass Smartphone-Leaks nicht immer ungewollt im Netz kursieren. Manche Unternehmen streuen sie selbst ganz gerne, um die Aufmerksamkeit für ein kommendes Gerät hoch zu halten oder von Konkurrenten abzulenken. Bewiesen ist natürlich nichts, aber beim Galaxy S8 riechen die zahlreichen Leaks der vergangenen Tage stark nach "alternativer PR".

Galaxy S8 komplett.jpg

Das Galaxy S8 in verschiedenen Farben.

Die neuesten Bilder stammen von Profi-Leaker Evan Blass und von der Plattform "Slashleaks". Es handelt sich dabei ganz offensichtlich um offizielle Pressebilder, die Design und Farben des neuen Samsung-Flaggschiffs in allen Details zeigen. Außerdem gibt es ein frisches Video eines S8 und die Preise für die beiden Modelle hat Blass ebenfalls schon genannt: 799 und 899 Euro.

Was die technische Ausstattung betrifft, scheint Samsung auch kaum noch überraschen zu können. Das Galaxy S8 soll den Leaks zufolge ein 5,8 Zoll großes Super-AMOLED-Display in QHD-Auflösung haben, der Bildschirm des S8 Plus soll 6,2 Zoll messen. Wie das LG G6 haben die Displays voraussichtlich ein Seitenverhältnis von 2:1. Unter der Haube arbeitet entweder der hauseigene 8-Kern-Prozessor Exynos 8895 oder Qualcomms Snapdragon 835 kommt zum Einsatz.

Extra-Taste für Bixby

Die Hauptkamera auf der Rückseite soll Fotos mit bis zu 12 Megapixeln machen und unter anderem wie das Sony Xperia XZ Premium Super-Zeitlupen mit 1000 Bildern pro Sekunde aufnehmen können. Die Frontkamera liefert voraussichtlich Bilder mit 8 Megapixeln. Der physische Home-Button ist verschwunden, der Fingerabdrucksensor sitzt neben der Kamera auf der Rückseite. Zusätzlich soll das S8 einen Iris-Scanner auf der Vorderseite haben. Die Akkus haben angeblich Kapazitäten von 3000 und 3500 Milliamperestunden, der innere Speicher soll 64 beziehungsweise 128 Gigabyte groß sein.

Und Samsung selbst hat bereits verraten, dass das Galaxy S8 den digitalen Assistenten "Bixby" an Bord haben wird. Der Pressemitteilung nach soll Samsungs eigene Lösung mehr Möglichkeiten haben als Googles Assistent, wenn Entwickler mitspielen. Um ihn zu starten, soll das Galaxy S8 eine eigene Bixby-Taste an der Seite haben.

Quelle: ntv.de, kwe

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.