Technik

Schnell statt sicher entfernen Man darf jetzt USB-Sticks einfach rausziehen

USB-Stick sicher auswerfen.jpg

Microsoft hat die Entfernungsrichtlinien für Datenträger geändert.

(Foto: imago/Christian Ohde)

Nach einem Update ist es möglich, USB-Sticks ganz einfach vom Rechner zu ziehen, ohne dass Windows 10 meckert. Manchmal sollte man ein Speichermedium aber trotzdem noch "sicher entfernen".

Bisher war es unter Windows Gesetz, dass man einen USB-Stick oder ein anderes angeschlossenes USB-Gerät nicht einfach abstöpselt, sondern vorher in der Taskleiste das entsprechende Symbol ansteuert und "Hardware sicher entfernen und Medium auswerfen" klickt. Tat man dies nicht, war theoretisch ein Datenverlust möglich, worauf das Betriebssystem bei Regelverstößen mit einer entsprechenden Meldung empört hinwies. Das ist jetzt vorbei, seit dem Oktober-Update darf man ein Gerät einfach abziehen, ohne einen Datenverlust oder eine Rüge zu riskieren. Nur wusste das bisher kaum jemand.

Entdeckt hat die längst überfällige Umstellung "ZDNet" in einem Windows-Support-Eintrag. Dort wird darauf hingewiesen, dass jetzt die Standard-Einstellung "Schnelles Entfernen" ist. Das bedeutet, dass keine Daten zwischengespeichert werden (Cache), um die Systemleistung zu verbessern. Früher war die "Bessere Leistung" voreingestellt.

Früher wichtig

Das alte Prozedere stammt noch aus einer Zeit, als Medien noch nicht so schnell beschrieben wurden und man nicht sicher sein konnte, dass der Schreibvorgang beendet ist, wenn man sie vom USB-Eingang entfernte. USB-Sticks und andere moderne Medien sind aber viel schneller und die Gefahr, Daten zu verlieren, wenn man sie nach einem beendeten Kopiervorgang sofort abzieht, ist gering. Das ist auch ein Grund, weshalb sich ohnehin schon kaum noch jemand an die Regel gehalten hat.

Unter Umständen ist es aber besser, den alten Standard wiederherzustellen, beispielsweise wenn man Backups erstellt oder sehr wichtige Dateien kopiert. Außerdem kann - wie der Name schon sagt - "Bessere Leistung" einen schnelleren Schreibvorgang gewähren.

Um die Standard-Einstellung zu ändern, klickt man mit der rechten Maustaste unten links auf das Windows-Symbol und wählt dann Datenträgerverwaltung aus. Dort macht man einen rechten Mausklick auf den Datenträger und geht zu den Eigenschaften, wo man unter Richtlinien die Entfernungsrichtlinie bestimmen kann.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema