Technik

"System passt sich an Sie an" Microsoft stellt neues Firmen-Windows vor

2022-04-01T191450Z_658104584_RC2JET9XOXAQ_RTRMADP_3_EU-MICROSOFT-ANTITRUST.JPG

Microsoft verspricht ein Firmen-Windows, dass inklusiv und Barrierefrei ist.

(Foto: REUTERS)

Der US-Software-Riese Microsoft hat sein Windows-System für Unternehmen überarbeitet. So gibt es nun eine Cloud-Lösung. Zudem soll die Sicherheitsarchitektur verbessert worden sein. Mit einer neuen Funktion wird zudem die Ablenkung der Arbeitnehmer verringert.

Der US-Softwaregigant Microsoft will sein Betriebssystem Windows für Unternehmenskunden stärker an die Anforderungen der veränderten Arbeitswelt und die größeren Sicherheitsbedrohungen anpassen. Konzernchef Satya Nadella führte auf einem Online-Event eine runderneuerte Windows-Familie für den Einsatz in Unternehmen und Organisationen vor. Zu den präsentierten Lösungen gehört auch ein Windows-PC, der komplett in der Cloud des Konzerns betrieben wird, ähnlich wie bei dem Online-Betriebssystem Chrome OS von Google.

Windows 365 könne von Organisationen jeder Größe genutzt werden, um agiler und widerstandsfähiger zu werden, sagte Nadella. Das Angebot richte sich von den kleinsten bis zu den größten Unternehmen, um Mitarbeiter in Verbindung zu halten. Banken könnten das System verwenden, um strenge regulatorische Anforderungen zu erfüllen. Das System sei aber auch geeignet für Behörden, die in einigen der abgelegensten Gegenden der Welt arbeiten.

Etliche Änderungen betreffen den Bereich Sicherheit, um beispielsweise Phishing-Angriffe abzuwehren. In Windows 11 für Unternehmen führt der Konzern eine Schutzfunktion ("Defender SmartScreen") ein, die Anwender davor warnt, ihre Zugangsdaten in gefälschte Webseiten und in Schadprogramme einzugeben.

Mehr zum Thema

Das System Windows 11 für Unternehmenskunden ist nach Angaben von Microsoft von Grund auf barrierefrei und inklusiv gestaltet. Die Funktion "Focus Sessions" solle dabei helfen, die Ablenkung beim Arbeiten zu minimieren. Systemweite Live-Untertitel sollen es leichter machen, gesprochene Inhalte zu verstehen. Unklar blieb, welche der neuen Funktionen von Beginn an auch in anderen Sprachen als Englisch verfügbar sein werden.

Konzern-Chef Nadella betonte, Microsoft wolle nicht nur Beschränkungen für die eingesetzten Geräte beseitigen, sondern auch Hindernisse für ein optimales Arbeiten aus dem Weg räumen. "Was wir Ihnen heute gezeigt haben, ist ein Betriebssystem, das sich an Sie anpasst. An die Person, an die Aufgabe, an das Gerät, das Sie benutzen, und nicht umgekehrt. Das ist gerade in der neuen Arbeitswelt so wichtig."

Quelle: ntv.de, jwu/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen