Technik

Apple lacht zuletzt Samsungs peinlicher Buchsen-Rückzieher

Growing Up Samsung.JPG

Bis vor Kurzem machte sich Samsung in PR-Videos noch lustig über die fehlende Klinkenbuchse der iPhones. Jetzt hat auch das Galaxy Note 10 keinen Kopfhöreranschluss mehr.

(Foto: Youtube/Samsung)

Auch Samsung verabschiedet sich jetzt mit dem Galaxy Note 10 von der Klinkenbuchse. Blöd nur, dass die Südkoreaner vorher Apple in Videos wegen der "beschränkten" iPhones verspotteten. Noch blöder, dass Samsung jetzt die Clips still und heimlich verschwinden lassen möchte - was natürlich nicht klappt.

Als Apple mit dem iPhone 7 die Klinkenbuchse abschaffte, war die Empörung bei vielen Nutzern noch groß, die jetzt einen Adapter für den Lightning-Anschluss brauchten, wenn sie ihre alten Kopfhörer weiterverwenden wollten. Die Android-Konkurrenz behielt vorerst die Buchse, aber nach und nach verschwand der Eingang bei immer mehr Geräten und ist heute fast schon eher die Ausnahme als die Regel.

Samsung blieb der Klinke bisher treu und hat sich in Werbeclips über die "beschränkten" iPhones lustig gemacht. Doch jetzt haben auch die Südkoreaner mit dem neuen Galaxy Note 10 den Stecker gezogen, weswegen die Spott-Videos nicht mehr zeitgemäß sind. Samsung hat sie deshalb aus seinen Youtube-Kanälen entfernt. Doch das blieb selbstverständlich nicht unbemerkt, und jetzt lacht man über die Südkoreaner statt über Apple.

Das Internet vergisst nichts

Eines der ersten Medien, denen Samsungs Video-Rückzieher aufgefallen ist, war "Android Authority". Wie viele andere Websites teilt das Blog die Samsung-Videos, die man noch in vielen anderen Youtube-Kanälen findet. So gehen die "Ingenius"-Clips und "Growing up" vielleicht nochmal auf eine ganz andere Art viral als sich Samsung dies ursprünglich gedacht hatte.

Betrachtet man die Videos, merkt man auch, dass Samsung zwar mit vielen Anspielungen früher ins Schwarze traf, doch sein Fähnchen inzwischen nicht nur mit der abgeschafften Klinkenbuchse in den Apple-Wind gedreht hat. Unter anderem kann man jetzt auch beim einfachen Galaxy Note 10 den Speicher nicht mehr mit microSD-Karten erweitern. Und das Loch für die Frontkamera des neuen Samsung-Flaggschiffs ist zwar nicht so groß wie die Notch der iPhones, aber trotz allem auch eine Aussparung im Display.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema