Technik

Die alte Plaudertasche Siri ist mal wieder verräterisch

Siri liest Nachrichten im Sperrbildschirm vor.jpg

Siri liest im Sperrbildschirm Nachrichten von Whatsapp und anderen Apps auch dann vor, wenn es ihr gar nicht erlaubt ist.

(Foto: jwa)

iPhone-Nutzer dürfen sich derzeit nicht darauf verlassen, dass nur sie ihre Whatsapp-Nachrichten abrufen können. Ein Fehler in iOS 11 bringt Siri dazu, auch verbotene Inhalte vorzulesen.

Immer wieder kommt es vor, dass durch einen Fehler im Betriebssystem iOS Siri dazu gebracht werden kann, Sicherheitsmechanismen auszuhebeln, Apple scheint die Probleme mit der Sprachassistentin einfach nicht in den Griff zu bekommen. Jetzt ist schon wieder ein Bug bekannt geworden, bei dem Siri als unfreiwillige Komplizin dient: Obwohl es ihr eigentlich nicht erlaubt ist, liest sie auf Kommando im Sperrbildschirm freimütig alle neuen Nachrichten eines Nutzers vor.

Eigentlich kann man unter iOS 11 einstellen, dass Mitteilungen nur angezeigt werden, wenn das Gerät entsperrt ist. Wenn Siri aktiviert ist, liest sie Nachrichten trotzdem vor, wie zuerst das brasilianische "MacMagazine" berichtet hat. Der Fehler ist leicht nachvollziehbar, er tritt nicht nur gelegentlich auf, sondern ist ein Dauerzustand. Siri plaudert allerdings nicht alles aus, bei Apples Nachrichten-App oder E-Mail-hält sie laut "iPhone-ticker.de" die Klappe. Bei Whatsapp und allen anderen Anwendungen von Drittanbietern liest sie die kompletten Inhalte auf Kommando aber bereitwillig vor.

Prüft da jemand?

Der Fehler ist für Apple besonders peinlich, weil im Gegensatz zu den meisten vorangegangenen Siri-Ausrutschern keine komplizierte Prozedur nötig ist, um sie zur Verräterin zu machen. Sie tut's einfach. Eigentlich sollte man erwarten, dass man in Apples Entwicklungsabteilung angesichts der vorangegangenen Pannen das Verhalten der Sprachassistentin im Sperrbildschirm nach einem Update wenigstens oberflächlich testet. Das ist aber offensichtlich nicht geschehen, obwohl das Unternehmen erkannt hat, dass es bei der Zuverlässigkeit von iOS ein grundsätzliches Problem hat. Auch in der aktuellen öffentlichen Beta des Betriebssystems ist der Bug noch vorhanden, wie n-tv.de nachvollziehen konnte.

Apple ist jetzt informiert und mit der nächsten Aktualisierung sollte Siri im Sperrbildschirm wieder dichthalten. Bis dahin kann man in ihren Einstellungen Siri im Sperrzustand erlauben deaktivieren.

[Update]Apple hat den Fehler bestätigt und ein Update angekündigt, das das Problem beheben soll.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema