Technik
Sieht so ähnlich das "Galaxy X" aus?
Sieht so ähnlich das "Galaxy X" aus?(Foto: LetsGoDigital)
Donnerstag, 14. Dezember 2017

Geheimnisvolles Smartphone: Was ist das Samsung Galaxy X?

Samsung wird im kommenden Jahr ein geheimnisvolles neues Smartphone vorstellen. Es soll ein Display haben, das man so noch nicht gesehen hat. Patentzeichnungen könnten jetzt verraten, wie das "Galaxy X" aussieht.

Was Smartphone-Displays betrifft, ist Samsung derzeit einsame Spitze. Nicht nur seine eigenen Geräte profitieren von der hohen Qualität der OLED-Bildschirme, auch im iPhone X sitzt ein Panel der Südkoreaner - laut Displaymate das beste Smartphone-Display, das es aktuell gibt. Bis jetzt sind die Bildschirme nur leicht an den Seiten gebogen, doch mit der OLED-Technologie ist weit mehr möglich, wie Samsung und sein einheimischer Erzrivale LG schon seit vier Jahren mit spannenden Konzepten zeigen. Jetzt bereitet das Unternehmen für das kommende Jahr ein Smartphone mit einem ganz speziellem Display vor, das wahrscheinlich in einer kleinen Auflage sogar in Serie gehen wird: das "Galaxy X".

Gerüchte über das geheimnisvolle Gerät gibt es schon seit vergangenem Februar. Es soll einen faltbaren Bildschirm besitzen und verschiedene Konzepte und Patente ließen bisher vermuten, dass es sich um ein Klapp-Smartphone handeln könnte. Ähnliche Geräte gibt es bereits, allerdings handelt es sich beispielsweise beim ZTE Axon M um ein Gerät mit zwei einzelnen Displays. Beim "Galaxy X" soll sich tatsächlich der Bildschirm zusammenklappen lassen.

Echter Nachfolger des Note Edge

Möglicherweise ist das aber zu weit gegriffen, die mechanische Belastung eines solchen Panels wäre enorm und wahrscheinlich extrem fehleranfällig. Ein jetzt von "LetsGoDigital" entdeckter Patentantrag scheint da schon etwas realistischer zu sein. Er zeigt ein Smartphone, dessen Panel um die rechte Seite gebogen bis zur Hälfte der Rückseite fortgesetzt wird. Samsung könnte damit das Konzept des Galaxy Note Edge konsequent weiterführen. Denn zwar kann man auch bei aktuellen Edge-Geräten wie dem Note 8  noch Elemente in den gebogenen Seiten platzieren. Einen eigenständigen Zweit-Bildschirm wie beim ersten Edge gibt's bei den Nachfolgern aber nicht mehr.

Das Patent wurde vor etwas mehr als einem Jahr eingereicht und eine Umsetzung 2018 wäre damit durchaus realistisch. Dass das "Galaxy X" 2018 kommen wird, scheint ziemlich sicher zu sein. Schließlich hat dies Samsung-Chef Koh Dong-Jin im September angekündigt. Man wolle kommendes Jahr ein faltbares Gerät herausbringen, sagte er dem "Korea Harald". Allerdings müssten zuvor einige technische Hürden auf dem Weg zur Markttauglichkeit genommen werden. Denkbar sind drei Termine: die Consumer Electronics Show (CES) im frühen Januar, der Mobile World Congress (MWC) Ende Februar oder die Internationale Funkausstellung (IFA), die am 31. August beginnt.

Quelle: n-tv.de