Technik

Sieben Minuten Bedenkzeit WhatsApp erlaubt Löschen von Nachrichten

90365997.jpg

Fast spurlos können Mitteilungen gelöscht werden. Der Empfänger liest nur noch: "Diese Nachricht wurde gelöscht."

(Foto: picture alliance / Arno Burgi/dp)

Wer bei WhatsApp versehentlich den falschen Adressaten oder die falschen Worte wählt, hat in Zukunft sieben Minuten Zeit, das Malheur zu beseitigen. Der Anbieter ermöglicht es Nutzern nun, bereits abgeschickte Nachrichten unkompliziert zu löschen.

Bei WhatsApp können ab sofort auch bereits abgeschickte Mitteilungen gelöscht werden. "Du hast die Möglichkeit, bestimmte Nachrichten, die du in einer Gruppe oder einem individuellen Chat gesendet hast, für alle Teilnehmer zu löschen", teilte das Unternehmen seinen Nutzern mit. Dies sei "besonders nützlich", wenn man eine fehlerhafte Mitteilung gesendet oder sie an den oder die falschen Empfänger gerichtet habe.

Die Löschfunktion ist allerdings zeitlich begrenzt: "Du kannst Nachrichten nur bis zu sieben Minuten nach dem Senden für alle löschen." Erfolgreich gelöschte Mitteilungen seien in den Chats der Empfänger nicht mehr zu sehen. Stattdessen erscheine dort: "Diese Nachricht wurde gelöscht".

Um eine Nachricht zu löschen, müssen Nutzer diese antippen und halten, bis ein Mülleimersymbol erscheint. Nun noch einmal auf das Symbol tippen, und die Option "Für alle löschen." auswählen. Die Funktion ist nur in der aktuellen Version der App verfügbar und nur dann, wenn auch der Empfänger das Update installiert hat. Auf seiner Website teilt das Unternehmen mit: "Du wirst nicht darüber benachrichtigt, wenn das Löschen für alle nicht erfolgreich war."

Der zu Facebook gehörende Dienst gibt Nutzern seit Kurzem auch die Möglichkeit, ihre Aufenthaltsorte für bis zu acht Stunden miteinander zu teilen. Dabei seien die Ortsdaten komplett verschlüsselt und nur für die teilnehmenden Nutzer sichtbar, hob das Unternehmen beim Start der Funktion vor zehn Tagen hervor. Auch WhatsApp selbst oder Facebook hätten keinen Zugriff darauf.

Quelle: ntv.de, fhe/dpa