Technik

Schon wieder ein nerviger Link iMessage schießt das iPhone ab

iMessage schadhafter Link.jpg

Offenbar wurde für die Nachricht ein Glitch-Text-Generator verwendet.

(Foto: MacRumors)

Im Internet macht ein Link die Runde, der für Besitzer eines iPhone, iPad oder Mac ein Problem werden könnte. Denn wenn dieser per iMessage verschickt wird, kann er das Empfänger-Gerät lahmlegen. Mit ein paar Einstellungen kann man sich davor schützen.

Aktuell geistert ein Link durchs Internet, mit dem sich manche Nutzer einen bösen Scherz mit Besitzern von Apple-Geräten erlauben können. Wer sie via iMessage erhält und darauf tippt oder klickt, riskiert, dass die Anwendung oder sein iPhone, iPad oder Mac-Computer in Schockstarre verfällt und ein Neustart fällig wird. Laut "MacRumors" führt der Link zu einer Github-Seite mit Code, der iMessage überlastet. Es genügt schon, die Nachrichten-App zu öffnen, um den Kollaps auszulösen, da der Fehler die Vorschau-Funktion betrifft. Es ist nicht das erste Mal, dass ein Link Apple-Geräte abschießen kann, beispielsweise bereitete Ende 2016 ein schadhaftes Video iOS-Geräten große Probleme.

Weg damit

Echte Gefahr besteht für die Geräte nicht, aber wenn man nicht weiß, wie man den Link loswird, kann das ziemlich nervig werden. Das ist zwar nicht allzu kompliziert, aber mit ein wenig Aufwand verbunden. Zunächst muss man die App über die Multitasking-Ansicht schließen. Dafür drückt man bei iPhones und iPads zweimal schnell den Home-Button und wischt die Anwendung nach oben weg. Beim iPhone X wischt man von unten ein Stück nach oben, um die Ansicht zu öffnen. Dann drückt man länger auf die App und kann sie dann über das angezeigte Minus-Zeichen entfernen. Bei Mac-Rechnern erzwingt man das Beenden einer Anwendung durch die Tastenkombination Befehlstaste + Wahltaste + Escape.

Danach muss man die gesamte Konversation mit dem Link sofort löschen, wenn man iMessage erneut öffnet. Dazu wischt man bei iPhones und iPads in der Nachrichten-Übersicht den betreffenden Eintrag nach links, bis Löschen zu sehen ist. Beim Mac entledigt man sich der Konversation nach einem Rechtsklick auf den Absender-Namen.

Website blockieren

Um sich vor dem Link zu schützen, kann man unter iOS die Kindersicherung verwenden. Dazu geht man in den Einstellungen unter Allgemein zu den Einschränkungen und aktiviert sie gegebenenfalls. Dann tippt man erst auf Websites und dann auf Jugendfreie Inhalte und fügt dann unter Nie erlauben - Website hinzufügen die Adresse "github.io" hinzu.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema