Idlib

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Idlib

6258dbe1c011fa55742bf732b9ab0a91.jpg
03.03.2020 12:35

Erdogan und die Angst Europas "Geld alleine hilft nicht"

Der türkische Präsident Erdogan öffnet Flüchtlingen die Grenzen, in Europa wächst die Sorge vor einer Wiederholung des Jahres 2015. Nahost-Experte Brakel hält das für "unrealistisch". Die viel schlimmere Krise spiele sich woanders ab, sagt er im Interview mit ntv.de.

f2fa016185677697227cb7d153cb2ffb.jpg
01.03.2020 11:36

Operation "Frühlingsschild" Türkei startet Militäroffensive in Syrien

Die Türkei macht ihre Drohung wahr und verstärkt ihre militärischen Aktionen gegen die syrischen Regierungstruppen. In der umkämpften Provinz Idlib starten türkische Einheiten die Operation "Frühlingsschild". Ankara reagiert damit auf Luftangriffe der Assad-Armee, bei denen 33 türkische Soldaten getötet wurden.

Recep Tayyip Erdogan antwortet mit militärischen Angriffen.
29.02.2020 12:50

Reaktion auf getötete Soldaten Türkei fliegt Gegenangriffe in Syrien

In scharfen Tönen hatte die Türkei mit Schlägen auf Ziele in Syrien gedroht, nachdem dort 33 ihrer Soldaten bei Angriffen getötet wurden. Nun macht Präsident Erdogan Ernst. Die türkische Luftwaffe fliegt Angriffe auf mehrere Ziele in Syrien. Laut Erdogan wird auch eine Chemiewaffenfabrik attackiert.

RTS340HM.jpg
28.02.2020 18:24

Hoffnung endet an Grenze Flüchtlinge sitzen türkischen Gerüchten auf

Eine Falschmeldung über offene Grenzen lässt Hunderte Flüchtlinge zur türkisch-griechischen Grenze aufbrechen - vergeblich. Die Türkei droht aber weiter damit und fordert mehr Unterstützung im Kampf um das nordsyrische Idlib. Die Nato sagt ab, am Abend tagt der UN-Sicherheitsrat. Von Frauke Niemeyer

314464587e69272f6a6f1db50355a2e7.jpg
28.02.2020 14:28

Flucht nach Europa Türkei dementiert Öffnung der Grenze

Im Zuge des Konflikts im syrischen Idlib flüchten Hunderttausende Menschen - auch an die türkische Grenze. Ankara fühlt sich damit zunehmend alleingelassen. Doch Berichte, wonach die Grenzen in Richtung EU für Flüchtlinge geöffnet wurden, dementiert die Regierung.