Wirecard

Wirecard, 1999 gegründet, konzentriert sich auf den Zahlungsverkehr im Internet. Seit September 2018 ist die Firma an der Börse, sie ersetzte damals im Deutschen Aktienindex die Commerzbank. Nach monatelangen Betrugsvorwürfen gegen das Unternehmen, räumt Wirecard im Juni 2020 Luftbuchungen in Höhe von 1,9 Milliarden Euro ein.

Thema: Wirecard

dpa

05.07.2020 12:32

Marsaleks falsche Spuren Ex-Wirecard-Vorstand für Flucht gut gerüstet

Während Ex-Wirecard-Chef Braun mit der Justiz kooperiert, ist sein früherer Vertrauter Marsalek auf der Flucht. Vermutet wurde er auf den Philippinen oder in China. Aber auch das ist wahrscheinlich eine falsche Fährte, genauso wie die Existenz von 1,9 Milliarden Euro. Eine Spurensuche. Von Solveig Bach

f1011821dfea811870526d831089f11d.jpg
05.07.2020 09:44

Lehre aus Wirecard Scholz will Änderungen bei Finanzaufsicht

Die Manipulationen beim Zahlungsdienstleister Wirecard sind auch der deutschen Finanzaufsicht nicht aufgefallen. Bundesfinanzminister Scholz will die Bafin deshalb besser aufstellen. Für eine wirksamere behördliche Kontrolle stellt der Minister auch einen personellen Ausbau in Aussicht.

109382385.jpg
03.07.2020 13:59

Millionen auf Auslandskonten? Wirecard-Managern wird Untreue vorgeworfen

Die Protagonisten des milliardenschweren Bilanzbetrugs bei Wirecard sind mit neuen Vorwürfen konfrontiert. Einem Zeitungsbericht zufolge soll die ehemalige Führungsriege hohe Geldsummen veruntreut haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt "wegen aller in Betracht kommenden Straftaten".