Wirtschaft

Probleme mit Bremsen Jetzt auch Ford

RTXARWP.jpg

Auf der Motorshow in Detroit zeigt Ford-Amerika-Chef Fields der Fusion Hybrid.

(Foto: REUTERS)

Die Energierückgewinnung beim Bremsen wirft jetzt wohl auch bei Ford Probleme auf. Der US-Autobauer gab bekannt bei seinen Hybrid-Modellen in den USA die Software aktualisieren zu wollen. Die Bremsfähigkeit sei unbeeinträchtigt.

Nach Toyota hat auch der US-Autobauer Ford am Donnerstag Probleme mit den Bremsen bei einigen seiner Hybrid-Modelle eingeräumt und seinen Kunden eine Überprüfung der Software angeboten. Eigentümer der Modelle Ford Fusion Hybrids und Mercury Milan Hybrids des Baujahrs 2010 könnten die Software für ihr regeneratives Bremssystem aktualisieren lassen.

Einige Fahrer hätten von einem unterschiedlichen Bremsgefühl berichtet, wenn das regenerative Bremssystem der Hybrid-Autos auf das konventionelle Hydrauliksystem umschalte. Auch wenn die Bremsfähigkeit der Fahrzeuge unbeeinträchtigt sei, könnten die Fahrer zunächst den Eindruck haben, dass die Bremsen versagten.

Quelle: n-tv.de, rts

Mehr zum Thema
23.04.09