Wirtschaft

55-Milliarden-Dollar-Auftrag Northrop baut neue US-Bomberflotte

3fc23431.jpg4088539681237768910.jpg

Die Langstreckenbomber der US-Luftwaffe kommen weltweit zum Einsatz.

(Foto: dpa)

Die B-52-Bomber der US-Luftwaffe sind so legendär wie inzwischen veraltet. Das Pentagon vergibt nun auf einen Schlag einen Mega-Auftrag für eine Flotte von bis zu einhundert hochmodernen Langstreckenbombern.

Das amerikanische Verteidigungsministerium hat einen der größten Rüstungsaufträge der vergangenen Jahre vergeben: Der Konzern Northrop Grumman soll den neuen Langstreckenbomber der US-Streitkräfte bauen. Dies teilte das Pentagon in einer kurzen Erklärung mit.

Northrop Grumman
Northrop Grumman 278,00

Die bis zu hundert neuen Bomber sollen die legendären B-52 ablösen, die seit Jahrzehnten rund um die Welt im Einsatz sind, sowie die B-1 Bomber. Laut dem Ministerium soll jedes Flugzeug 564 Millionen Dollar (512 Millionen Euro) kosten. Der Gesamtauftrag hat ein geschätztes Volumen von 55 Milliarden Dollar. Um den Auftrag hatte sich auch ein Konsortium aus Boeing und Lockheed Martin beworben.

Das Durchschnittsalter der B-52, die bereits im Vietnamkrieg sowie im ersten Golfkrieg im Einsatz waren, ist 51 Jahre. Die B-1, die erstmals in den 80er-Jahren zum Einsatz kamen, sind im Schnitt 29 Jahre alt. Die neuen Flugzeuge, die auf langen Strecken große Mengen Bomben und Raketen transportieren können, sollen ab etwa 2025 in Dienst gehen.

Früheren Berichten zufolge sollen in den Bombern modernste Technologien verwendet werden, die bislang nur in geheimen Projekten zum Einsatz gekommen seien. Für den neuen Bomber ist das Rapid Capabilities Office (RCO) zuständig, das sich um geheime Anschaffungen der Luftwaffe kümmert.

Quelle: n-tv.de, mbo/AFP/rts

Mehr zum Thema