Wirtschaft

Zu viele Fallstricke PepsiCo ist vorsichtig

1297340928.jpg944017281362368756.jpg

Überzeugende Quartalszahlen.

(Foto: AP)

Der starke Preisanstieg bei Rohstoffen und die lahme US-Wirtschaft werden in diesem Jahr voraussichtlich deutliche Spuren in der Bilanz von PepsiCo hinterlassen.

Der Coca-Cola-Erzrivale warnte nach der Vorlage unerwartet guter Quartalszahlen, dass der Gewinn in diesem Jahr auch wegen hoher Investitionskosten in Schwellenländern lediglich um sieben bis acht Prozent zulegen wird und nicht wie zunächst angekündigt um bis zu 13 Prozent.

Im abgelaufenen Vierteljahr schlug sich Pepsi noch unerwartet gut. Der Umsatz schnellte dank der Übernahme seiner zwei größten Abfüller um mehr als ein Drittel auf 18,2 Milliarden Dollar in die Höhe. Der Gewinn schrumpfte zwar im Jahresvergleich um fünf Prozent auf 1,37 Milliarden Dollar, aber die meisten Branchenexperten hatten hier einen etwas deutlicheren Rückgang erwartet.

Coca-Cola hatte die Börsianer am Vortag mit sprudelnden Gewinnen erfreut. Dank der starken Nachfrage in Nordamerika hatte der Konzern seinen Gewinn im vierten Quartal auf 5,77 Milliarden Dollar fast vervierfacht.

Quelle: n-tv.de, rts