Wirtschaft

Werbung satt ProSiebenSat.1 bekräftigt Jahresziel

p7.jpg

Das Logo gibt den Weg vor: ProSiebenSat.1 wächst.

(Foto: picture alliance / dpa)

Ein operativer Gewinn von 745 Millionen Euro strebt ProSiebenSat.1 in diesem Jahr an - und der Medienkonzern ist auf gutem Weg dahin. Zum Jahresstart überzeugt das Unternehmen Analysten und Anleger gleichermaßen und profitiert dabei von anziehenden Werbeumsätzen. Aber es gibt noch weitere Impulsgeber.

ProSiebenSat1
Prosiebensat1 12,49

Deutschlands zweitgrößter Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 hat einen schwungvollen Start ins neue Jahr hingelegt. Getrieben von einem wachsenden Werbemarkt im Kernmarkt Deutschland und den digitalen Aktivitäten stieg der Umsatz um 12,7 Prozent auf 562,8 Mio. Euro. Das operative Ergebnis legte auf 123,1 Mio. Euro nach 117,8 Mio. Euro im Vorjahr zu, wobei die geringere Wachstumsquote unter anderem höheren Programm- und Anlaufkosten für neue Sender geschuldet war. Unterm Strich blieben 50 Mio. Euro nach im Vorjahr 40,4 Mio. Euro übrig.

Während ProSiebenSat.1 beim Umsatz die Analystenerwartung übertreffen konnte, lagen die Zahlen ergebnisseitig im Rahmen des Vorhergesagten. An der Börse legten die Papiere des Konzerns um rund 1 Prozent und kletterten über die 30-Euro-Marke.

ProSiebenSat.1 hatte im April den im vergangenen Jahr angekündigten Verkauf ihrer skandinavischen TV- und Radioaktivitäten an Discovery für 1,33 Mrd. Euro unter Dach und Fach gebracht. Die Vorjahreswerte wurden entsprechend angepasst.

Jahresziel bekräftigt

ProSiebenSat.1 geht weiter davon aus, im Gesamtjahr ihren Umsatz im mittleren einstelligen Prozentbereich zu steigern und erwartet ein operatives Ergebnis über dem Vorjahresniveau von 745 Mio. Euro. Alle Segmemte sollen dazu beitragen.

Im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern ist die Konjunktur in Deutschland noch relativ robust, was den TV-Werbemarkt stützt. Trotz wachsender Digitalisierung und Diversifizierung etwa im Bereich Online-Spiele oder Video on Demand stellen Erlöse aus klassischer Fernsehwerbung immer noch die Haupteinnahmequelle für die Senderkette aus Unterföhring bei München dar.

Die digitalen Geschäftsfelder legen aber stark zu, hier hat ProSiebenSat.1 auch ein weiteres Umsatz-Wachstumspotenzial von mehr als 150 Mio. Euro bis 2015 identifiziert.

Quelle: n-tv.de, DJ

Mehr zum Thema