Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Bafin gibt Deutsche-Bank-Aktionär Okay - EZB prüft weiter

Der chinesische Deutsche-Bank-Großaktionär HNA hat einem Insider zufolge beim Einstieg in das Geldhaus nach Ansicht der Finanzaufsicht BaFin korrekte Stimmrechtsangaben gemacht. Das sei das Ergebnis einer Prüfung der Behörde, die inzwischen beendet wurde, sagte der Insider der Nachrichtenagentur Reuters.

Die HNA hatte sich im Frühjahr 2017 schrittweise bei der größten deutschen Bank eingekauft und ihren Anteil zwischenzeitlich auf fast zehn Prozent erhöht. Inzwischen liegt er nur noch bei 8,8 Prozent.

Noch ist die HNA, die wegen ihrer undurchsichtigen Firmenstruktur und Verbindungen in die chinesische Staatsspitze im Visier der Behörden steht, allerdings nicht völlig vom Haken: Seit längerer Zeit prüft die EZB, ob sie die HNA als wichtige Großaktionärin einer von ihr beaufsichtigten Großbank nicht ihrerseits durchleuchten muss.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema