Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Bericht über Chemikalienlieferung nach Syrien belastet Brenntag

Ein Bericht über die Lieferung waffenfähiger Chemikalien nach Syrien drückt die Aktien von Brenntag, sie fallen um bis zu knapp fünf Prozent und sind damit größter Verlierer im Nebenwerteindex MDax.

Brenntag
Brenntag 49,09

Verschiedenen Medien zufolge hat der Chemikalienhändler über eine Schweizer Konzerntochter Isopropanol und Diethylamin an ein syrisches Pharmaunternehmen mit Verbindungen zum Assad-Regime verkauft. Gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" erklärte das Unternehmen, die Lieferungen seien "in Einklang mit dem geltenden Recht" abgewickelt worden.

Dem Bericht zufolge hat die Staatsanwaltschaft Essen ein Verfahren eingeleitet und prüft die Aufnahme von Ermittlungen.

Quelle: ntv.de