Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Corona-Pandemie bremst Maschinenbauer massiv aus

130664478.jpg

(Foto: picture alliance/dpa)

Die deutschen Maschinenbauer klagen zunehmend über Lieferprobleme und Umsatzeinbußen durch die Corona-Pandemie. 84 Prozent der Betriebe leiden unter Beeinträchtigungen ihres Betriebsablaufs, fast jeder zweite davon unter "gravierenden" oder "merklichen" Störungen entlang der Lieferketten, wie der Branchenverband VDMA mitteilte. Zwei Wochen zuvor habe der Anteil der beeinträchtigten Firmen noch bei 60 Prozent gelegen.

  • "Teile und Komponenten, die vor einigen Wochen in Asien bestellt wurden, sind nicht in den hiesigen Werken angekommen", erklärte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers. Dies führe zu Produktionsbelastungen und -ausfällen.

Laut VDMA sind die Lieferketten zurzeit neben Deutschland insbesondere in Italien und China gestört. Die Lage in China und Südkorea scheine sich allerdings leicht zu entspannen, erklärte Wiechers.

Dennoch wird die Corona-Krise für nahezu alle Betriebe spürbar bleiben, wie aus den Umfrageergebnissen hervorgeht: 96 Prozent der Unternehmen rechnen mit "Umsatzrückgängen, die sie im Verlauf des Jahres nicht mehr kompensieren können".

Quelle: ntv.de