Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Nikkei bekommt Schub, Nintendo macht Sprung

Die Tokioter Börse hat zugelegt. Ermutigt habe die Anleger, dass die Regierung in China weitere Maßnahmen zur Stützung der Konjunktur in Aussicht gestellt habe, sagten Händler. Zudem habe ein schwächerer Yen Exportwerten Auftrieb verliehen. Nach dem Feiertag in Japan am Montag, sei damit ein guter Start in die Woche gelungen. Der Leitindex Nikkei der 225 führenden Werte stieg bis zum Mittag Ortszeit um 0,9 Prozent auf 20.544 Punkte zu und erreichte den höchsten Stand seit dreieinhalb Wochen.

Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans gewann 0,6 Prozent. Der chinesische Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen legte ebenfalls 0,6 Prozent zu. Zu den größten Gewinnen in Tokio gehörte die Nintendo-Aktie, die um fünf Prozent in die Höhe sprang. Börsianer verwiesen auf einen Medienbericht, in dem angedeutet wird, dass Apple an dem japanischen Spielekonsolen-Hersteller interessiert sein könnte. Der Euro notierte im fernöstlichen Handel zum Dollar kaum verändert bei 1,1483 Dollar. Zur japanischen Währung schwächte sich die US-Devise um 0,2 Prozent auf 108,46 Yen ab.

Nintendo
Nintendo 315,60

 

Quelle: n-tv.de