Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Nintendo liefert Switch in einst verbotenes Terrain

Nintendo
Nintendo 336,95

Nintendo will mit seiner Spielekonsole Switch den Rivalen Microsoft und Sony auf den chinesischen Markt folgen – allerdings mit einiger Verzögerung: Im Januar 2014 hatte China ein 14-jähriges Verbot des Verkaufs von Videospielkonsolen aufgehoben. Nur acht Monate später begann Microsoft mit dem Verkauf seiner Xbox One, gefolgt von Sony mit der Playstation 4.

Bisher hatte sich Nintendo jedoch mit einem Markteintritt in China - dem bevölkerungsreichsten Land der Welt - zurückgehalten. Der Konzern habe auf einen guten Partner gewartet, so Nintendo-Chef Shuntaro Furukawa. Nun will Nintendo mit dem chinesischen Technologieriesen Tencent zusammenarbeiten, der bereits ein großer Anbieter von Videospielen ist.

Wie ein Sprecher des japanischen Konzerns mitteilte, wurde bei der chinesischen Regierung ein Antrag auf Genehmigung für den Verkauf der Konsole Switch in China eingereicht. Mit diesem Schritt könnte sich das Unternehmen einen wichtigen Markt erschließen.

imago81762052h.jpg

Nintendo Switch.

(Foto: imago/Kyodo News)

 

Quelle: ntv.de