Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Ryanair mit Notfallplan bei hartem Brexit

Ryanair Holdings
Ryanair Holdings 10,53

Der Billigflieger Ryanair hat Pläne veröffentlicht um sicherzustellen, dass die Fluggesellschaft im Falle eines harten Brexits mehrheitlich im Besitz von Aktionären aus der Europäischen Union bleibt. Der Board der Iren hat eine Reihe von Beschlüssen gefasst, die an dem Tag in Kraft treten, an dem britische Staatsangehörige nicht mehr als EU-Bürger gelten, sofern Großbritannien ohne ein Abkommen aus der EU austritt, wie Ryanair mitteilte.

Laut diesen Beschlüssen würden Investoren außerhalb der EU - zu denen dann auch die Briten gehören - dann zu Inhabern von reinen Namensaktien werden. Diese Anleger könnten dann nicht länger an Hauptversammlungen teilnehmen oder darauf abstimmen. Nach EU-Regeln zur Eigentümerschaft müssen die Aktien von Fluggesellschaften in Europa mehrheitlich, also zu mindestens 50 Prozent plus eins, von Investoren aus dem Binnenmarkt gehalten werden.

Quelle: n-tv.de