Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Weiter billiges Geld - Bank of England bleibt locker

Die britische Notenbank hält nach der Brexit-Verschiebung an ihrer lockeren Geldpolitik fest. Wie die Bank of England (BoE) in London mitteilte, beträgt ihr Leitzins weiterhin unverändert 0,75 Prozent. Auf diesem Niveau liegt der Zins seit vergangenem Sommer, als die BoE eine leichte Zinserhöhung beschlossen hatte.

Die britischen Währungshüter befinden sich in einer unkomfortablen Lage. Das solide Wirtschaftswachstum, die im Zielbereich der Notenbank liegende Inflation sowie die anziehenden Löhne und Gehälter sprechen prinzipiell für höhere Zinsen. Allerdings ist die Ungewissheit über den Fortgang des Brexits nach wie vor sehr hoch.

Quelle: n-tv.de