Kurznachrichten

Unternehmen Finanzinvestoren greifen nach Zewa-Hersteller

In Skandinavien bahnt sich eine Milliarden-Übernahme an. Eine Gruppe von Finanzinvestoren wolle die Hygiene-Sparte des für Tempo-Taschentücher und Zewa-Küchentücher bekannten Konzerns SCA übernehmen, berichtete die schwedische Tageszeitung "Dagens Nyheter" unter Berufung auf Insider. Demnach würden sich mindestens zwei Finanzinvestoren zusammentun und gemeinsam umgerechnet knapp 21 Milliarden Euro (rund 200 Milliarden Kronen) bieten. Das wäre sogar etwas mehr als der derzeitige Börsenwert des Gesamtkonzerns. SCA wollte sich dazu nicht äußern. SCA hatte vergangenes Jahr beschlossen, das Unternehmen in eine Sparte für Hygiene- und eine für Forstwirtschaft (Papier, Zellstoff) aufzuspalten. Auf die Hygiene-Sparte entfallen 86 Prozent des Umsatzes. (rts)

Quelle: n-tv.de