Meldungen

Konjunkturstütze Australien zahlt Geld aus

Die australische Regierung hat mit der Auszahlung von Geldern an Millionen Familien und Rentner zur Stützung der Konjunktur begonnen. Im Zuge des Programms erhalten rund zwei Mio. berechtigte Familien umgerechnet jeweils rund 510 Euro pro Kind. Die Summe für die vier Mio. Rentner liegt noch etwas darüber.

Das Geld wird von der Regierung direkt auf die Bank-Konten der Berechtigten überwiesen. Insgesamt hat das Programm ein Volumen von umgerechnet 4,4 Mrd. Euro. Die Regierung appellierte an die Bürger, das Geld nicht zu sparen, sondern auszugeben, um eine Rezession zu verhindern.

Das Programm zur Stützung der Konjunktur und zur Sicherung von Arbeitsplätzen war im Oktober verabschiedet worden. "Wenn die Regierung die Verbraucher nicht in Zeiten wie diesen stützt - in der Mitte der weltweiten Finanzkrise - dann werden wir demnächst umso größere Herausforderungen haben", sagte Regierungschef Kevin Rudd.

In Deutschland wird derzeit kontrovers über direkte Hilfen für die Bevölkerung - etwa über Barschecks - diskutiert.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema