Meldungen

Übernahme von Yahoo? Ex-AOL-Chef sammelt Geld

Der ehemalige AOL-CEO Jonathan Miller erwägt einem Zeitungsbericht zufolge eine Übernahme des US-Softwarekonzerns Yahoo. Wie das "Wall Street Journal" (WSJ) am Mittwoch berichtet, spricht Miller seit Monaten mit Private-Equity-Gesellschaften und Staatsfonds, um eine Teil- oder Komplettübernahme des Konzerns aus Sunnyvale finanzieren zu können. Derzeit sei unklar, in welchem Stadium sich die Gespräche befinden, schreibt das Blatt unter Berufung auf informierte Personen.

Miller könnte dem Blatt zufolge 20 US-Dollar bis 22 US-Dollar je Yahoo-Aktie bieten. Dementsprechend müsste er finanzielle Mittel über insgesamt 28 Mrd. bis 30 Mrd. US-Dollar aufbringen. Mehrere Großaktionäre und Boardmitglieder des Suchmaschinenbetreibers seien nicht über die Verhandlungen informiert. Eine Sprecherin des früheren AOL-CEO und ein Yahoo!-Sprecher wollten sich zu den Informationen nicht äußern.

Auch ein Sprecher der Microsoft Corp wollte keinen Kommentar abgeben. Der Softwarekonzern aus Redmond ist Medienberichten an einer Übernahme des Suchmaschinengeschäfts von Yahoo! interessiert. Im Frühjahr hatte Yahoo eine Microsoft-Offerte für den Gesamtkonzern von 47,5 Mrd. US-Dollar als zu niedrig zurückgewiesen.

Quelle: ntv.de