Meldungen

Portfolio von Aareal Postbank kauft zu

Die Postbank baut ihr Baufinanzierungsgeschäft aus. Das Institut übernimmt von der Wiesbadener Aareal Bank ein 1,47 Milliarden Euro schweres Portfolio von privaten Wohnungsbau-Darlehen. Die Postbank erklärte, sie erwarte durch die Verlängerung der Darlehen und durch die Nutzung von Vertriebschancen für andere Produkte in den nächsten Jahren einen "attraktiven Ergebnisbeitrag". Bei etwa der Hälfte der Darlehen stehe binnen zwei Jahren eine Vertragsverlängerung an. Ende März hatte die Tochter der Deutschen Post Baufinanzierungen im Volumen von 68 Milliarden Euro in den Büchern.

Die Aareal Bank macht mit der Transaktion einen weiteren Schritt zur Konzentration auf ihr Kerngeschäft mit gewerblicher Immobilienfinanzierung. Zudem schaufelt sie für das Neugeschäft Kapital frei. Das Neugeschäft war wegen der Finanzmarktkrise in den ersten drei Monaten des Jahres deutlich hinter dem Niveau des Vorjahres zurückgeblieben. Das Wiesbadener Institut ist seit einigen Jahren nicht mehr im Privatkundengeschäft aktiv.

Hauptversammlung am Mittwoch

Mit dem Verkauf an die Postbank seien etwa 84 Prozent der privaten Baufinanzierungen abgebaut, erklärte die Aareal. Das abgegebene Portfolio besteht nach Angaben der Aareal aus 28.000 Einzelkrediten, die keine Ausfälle aufwiesen. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Die Kredite sollen in Tochterfirmen ausgegliedert werden, um den Verkauf an die Postbank zu erleichtern. Die Transaktion muss von der Hauptversammlung der Aareal Bank am Mittwoch und vom Bundeskartellamt genehmigt werden.

Die Postbank hat in der Vergangenheit immer wieder Baufinanzierungs-Portfolien von Versicherungen oder Banken eingekauft. 2006 übernahm sie für 1,8 Milliarden Euro die BHW Bausparkasse, die auch Baufinanzierungen anbietet.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen