Meldungen

Northern Rock-Aktie rockt Rettung in Sicht?

Nach Gerüchten über ein Rettungspaket für Northern Rock ist der Aktienkurs des angeschlagenen britischen Immobilienfinanzierers um sieben Prozent gestiegen. Angeblich wollten potenzielle Investoren am Dienstag über ein Engagement bei Northern Rock sprechen. Auf dem Parkett wurde daraufhin über einen Übernahmepreis von 175 Pence pro Anteilsschein spekuliert. Vorübergehend notierten die Titel daraufhin bei 141 Pence. Zum Schluss blieb ein Plus von 3,7 Prozent auf 135,5 Pence stehen.

Die Northern-Rock-Aktie wird derzeit von Gerüchten hin- und hergetrieben. Ein Zeitungsbericht, wonach sich ein möglicher Käufer zurückgezogen habe, hatte den Titel zuvor um rund 16 Prozent auf ein Allzeittief von 111 Pence gedrückt.

Nach dem Einstieg der Bank von England hat die britische Regierung die Kontrolle über Northern Rock. In der vergangenen Woche hatte Northern Rock mitgeteilt, erste Gespräche mit "ausgewählten Parteien" zu führen. Nach einem bislang unbestätigten Zeitungsbericht erteilte das Finanzministerium zwei US-Hedge-Fonds die Genehmigung für Übernahmegespräche.

In Folge der weltweiten Finanzmarktkrise hatte Northern Rock als fünftgrößte britische Hypothekenbank die britische Zentralbank um einen Notfallkredit bitten müssen, da sie sich kurzfristig nicht mehr refinanzieren konnte. Aus Angst vor dem Verlust ihrer Ersparnisse standen Tausende Kunden daraufhin vor Northern-Rock-Filialen Schlange, um ihr Geld abzuheben. Das verschärfte die Refinanzierungsnöte des Instituts weiter.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema