Wissen

Gegen Corona und Grippe Novavax will Doppelimpfstoff entwickeln

233851502.jpg

Mit einem Doppelimpfstoff will Novavax ein "wichtiges künftiges Instrument im langfristigen Kampf" gegen Corona und Grippe schaffen.

(Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com)

Im Zuge der Coronavirus-Pandemie sind die saisonalen Grippe-Erkrankungen zwar zurückgegangen, dennoch stellen sie weiterhin neben Covid-19 eine große Gesundheitsgefahr dar. Das US-Unternehmen Novavax will daher nun zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Das US-Biotech-Unternehmen Novavax arbeitet an einem Doppelimpfstoff gegen das Coronavirus und die saisonale Grippe. Tierversuche hätten "positive" Ergebnisse erbracht, erklärte das Unternehmen mit Sitz im US-Bundesstaat Maryland. Demnach entwickelten Hamster und Frettchen, die das Vakzin mit den beiden Impfstoffkandidaten NVX-CoV2373 und Nanoflu verabreicht bekamen, Antikörper gegen das Coronavirus und gegen Grippeviren.

Die beiden Impfstoffkandidaten werden derzeit in getrennten klinischen Versuchen mit Menschen getestet, sind aber noch nicht zugelassen. Das Corona-Vakzin zeigte bei einer Phase-3-Studie in Großbritannien eine hundertprozentige Wirksamkeit gegen schwere Verläufe von Covid-19 sowie eine Wirksamkeit von 96,4 Prozent bei leichten, moderaten und schweren Krankheitsverläufen bei der herkömmlichen Virusvariante. Deutlich niedriger war der Schutz allerdings vor leichten und moderaten Krankheitsverläufen bei der südafrikanischen Variante.

Der Novavax-Chef für Forschung und Entwicklung, Gregory Glenn, erklärte, inmitten der Corona-Pandemie seien zwar die saisonalen Grippe-Erkrankungen zurückgegangen. Die Grippe stelle aber nach wie vor eine große Gesundheitsgefahr dar. Der Doppelimpfstoff könne deswegen ein "wichtiges künftiges Instrument im langfristigen Kampf" gegen Corona und Grippe zugleich werden.

Quelle: ntv.de, hny/AFP

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.