Wissen

Erfolgreicher Rekordflug Solarflugzeug wieder gelandet

2sb54323.jpg4762332448739084007.jpg

(Foto: dpa)

Unbegrenzt lange sollte es fliegen und nach Meinung der Entwickler erfüllt das Solarflugzeug "Zephyr" dieses Ziel. Der Segler war mehr als zwei Wochen in der Luft. Nun soll es der Wissenschaft angeboten werden - oder dem Militär.

Ein Solarflugzeug ist mit einem Rekord im Dauerflug gelandet. Der unbemannte, ultraleichte Propellersegler "Zephyr" sei mehr als zwei Wochen in der Luft gewesen, teilte der britische Entwickler Qinetiq mit. Der Solarsegler habe um 16.04 Uhr (MESZ) auf der Landebahn der US-Militärbasis Yuma im Bundesstaat Arizona wieder unbeschadet aufgesetzt, sagte Unternehmenssprecher Douglas Millard. Das Fluggerät habe damit bewiesen, unbegrenzt lange zu fliegen.

Der 22,5 Meter breite Flügel ist komplett mit Solarzellen bedeckt, die so dünn sind wie ein Blatt Papier. Wiederaufladbare Batterien trieben die beiden Propeller, mit denen das Fluggerät gesteuert wird, nachts an. Der Sonnensegler wiegt gerade einmal 50 Kilogramm.

Militär und Wissenschaft anbieten

Mit einer Fernsteuerung wurde das Gerät auf eine Höhe von 18 Kilometern gebracht. Nachts verlor es etwas an Höhe, weil die Batterien etwas schwächer wurden. Dabei war "Zephyr" rund 30 Stundenkilometer schnell und elfmal länger in der Luft als vor neun Jahren die Drohne "RQ-4A Global Hawk" der US-Luftwaffe.

Der Hersteller will seinen Solarpropeller nun dem Militär und der Wissenschaft anbieten. Sie könnten von der fast gleichbleibenden Flugposition profitieren, etwa für eine dauerhafte Beobachtung oder als Kommunikationsbasis. "Bei einer Naturkatastrophe wie dem Erdbeben in Haiti, wo die Infrastruktur am Boden eine Weile zerstört war, kann 'Zephyr' in die Luft gehen und als vorübergehende Funkstation für Handys dienen", sagte Millard. Außerdem könnten mit dem Solarsegler Waldbrände und Umweltverschmutzung beobachtet werden. Es gebe eine Reihe von Interessenten, aber noch keinen Käufer.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen