Der Tag

Der Tag Clinton wegen Bengasi-Affäre verklagt

66c9083ffbb8e14120313999edbe145b.jpg

Clinton war Außenministerin als bei dem Angriff auf das Konsulat vier Amerikaner starben.

(Foto: AP)

Als ehemalige Außenministerin bietet Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton ihren Kritikern einige Angriffsflächen. Da gibt es nicht nur die E-Mail-Affäre, sondern auch den Angriff auf das US-Konsulat im libyschen Bengasi im Jahr 2012:

  • Die Mutter eines damals getöteten Amerikaners und der Vater eines zweiten US-Bürgers reichen nun an einem Bundesgericht gemeinsam Klage wegen widerrechtlicher Tötung und Verleumdung gegen Clinton ein.
  • Patricia Smith und Charles Woods werfen Clinton demnach unter anderem vor, die Nutzung eines privaten Servers für zum Teil vertrauliche Dienst-E-Mails durch die damalige Außenministerin habe die Terrorattacke direkt verursacht.
  • Republikaner versuchen seit Jahren, die Demokratin persönlich für den Angriff in Bengasi verantwortlich zu machen. Keine der vielen Untersuchungen und Kongressanhörungen ergab dafür einen Anhaltspunkt.

Hier finden Sie mehr Hintergründe.

Quelle: ntv.de