Der Tag

Der Tag Eurogruppe will Griechenland-Rettung abwickeln

Seit 2010 unterstützen die Euro-Länder Griechenland regemäßig mit Geld, um das hochverschuldete Land vor der Pleite zu bewahren. Insgesamt summieren sich die Hilfskredite auf 260 Milliarden Euro. Diese Zeiten sollen ab August vorbei sein.

imago80256358h.jpg

Auf einer Mauer in Athen beschweren sich Griechen zu Hochzeiten der Finanzkrise über massive Steuererhöhungen, die von der Eurogruppe im Gegenzug für die Milliardenhilfen eingefordert wurden.

(Foto: imago/Manngold)

  • Die Finanzminister der Euro-Länder wollen das milliardenschwere Rettungsprogramm im Juni einstellen.
  • Dann werde über alle ausstehenden Maßnahmen entschieden, sagt Eurogruppen-Chef Mario Centeno. Das gelte auch für eine mögliche Schuldenerleichterung. Wichtig sei aber, dass Griechenland die zahlreichen Reformen weiter vorantreibe.  
  • Offiziell läuft das Rettungsprogram am 20. August aus.
  • Danach will sich Griechenland wieder über den Kapitalmarkt finanzieren.

PS: Wer glaubt, mit dem Ende des griechischen Rettungsprogramms wäre in der Eurozone wieder alles gut, irrt gewaltig: Das neue Problem heißt Italien.

Quelle: n-tv.de