Der Tag

Der Tag Holocaust-Überlebende Inge Deutschkron mit 99 Jahren gestorben

b940d904a1bc6fb8ca83baa1d3c202b9.jpg

Mit Ingeborg Deutschkron ist eine wichtige Zeitzeugin gestorben.

(Foto: dpa)

Traurige Nachrichten aus Berlin: Die Ehrenbürgerin und Holocaust-Überlebende Inge Deutschkron ist tot. Sie starb im Alter von 99 Jahren, wie das Abgeordnetenhaus der Hauptstadt mitteilt. Die deutsch-israelische Journalistin und Autorin hatte die NS-Zeit als jüdisches Mädchen im Untergrund überlebt. Sie engagierte sich später besonders in der Vermittlung ihrer Erfahrungen an Schüler.

Deutschkron wurde 1922 im brandenburgischen Finsterwalde geboren und wuchs in Berlin auf. Während der NS-Zeit überlebte die Jüdin in Deutschland im Untergrund, unter anderem weil nichtjüdische Freunde sie zwei Jahre lang versteckten. Ihre Erfahrungen verarbeitete sie später in ihrem Buch "Ich trug den gelben Stern." Nach dem Zweiten Weltkrieg lebte und arbeitete Deutschkron abwechselnd in Israel und Deutschland. Später wohnte sie wieder in Berlin. Sie besuchte hier unter anderem zahlreiche Schulen und ermöglichte Begegnungen zwischen Holocaust-Überlebenden und Schülerinnen und Schülern.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen