Der Tag

Der Tag Ölpest droht - für Rettung von Tanker fehlen Millionen

Der Tanker "Safer" mit 1,1 Millionen Barrel Öl an Bord rostet seit Jahren im Roten Meer vor sich hin. Ein Leck würde zu einer massiven Ölpest führen. Die Vereinten Nationen wollen die Katastrophe verhindern - dafür fehlen ihnen aber immer noch rund 20 Millionen US-Dollar (19 Mio Euro). Das teilte der UN-Nothilfekoordinator für den Jemen, David Gressly, mit. Kämen Spenden in dieser Höhe noch im Juni zusammen, könne die umfangreiche Rettungsaktion im Roten Meer beginnen, so Gressly. Allein für die Rettungsaktion werden etwa 80 Millionen Dollar benötigt (76 Mio Euro).

An Bord des maroden Lagerschiffs befinde sich fast viermal so viel Öl, wie 1989 vor Alaska aus dem auf Grund gelaufenen Tanker Exxon Valdez auslief. Der Exxon Valdez-Unfall gilt als eine der größten Umweltkatastrophen der Seeschifffahrt. Das Öl an Bord der 45 Jahre alten "Safer" soll auf ein sicheres Schiff abgepumpt werden. Die Zeit drängt, weil der Tanker zerbrechen oder es an Bord zu einer Explosion kommen könnte.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen