Der Tag

Der Tag Paris Hilton berichtet von Folter in Privatschule

"Ich bin der Beweis, dass Geld nicht gegen Missbrauch schützt", sagte Society-Star und Millionenerbin Paris Hilton bei einer Anhörung der Senatskammer im Bundesstaat Utah am Montag. Die 39-Jährige berichtete von psychologischer und körperlicher Gewalt, die ihr während der Schulzeit auf einem privaten Internat widerfahren sein soll. Sie erinnere sich immer noch sehr deutlich daran, in einem blutverschmierten, kleinen Raum ohne Bad eingesperrt worden zu sein. In der Einrichtung seien Kinder gegen die Wand geworfen, stranguliert und sexuell missbraucht worden. Seit 20 Jahren habe sie immer wieder Alpträume, die Erfahrung sei "traumatisch" gewesen. Die Legislative in Utah berät derzeit, ob private Einrichtungen, wie die Schule die Hilton besucht hat, staatlich kontrolliert werden sollten.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.