Der Tag

Der Tag Steueroase South Dakota? Finanzwelt wildert bei Laien

South Dakota ist ein US-Bundesstaat der kleinen Nummer. Er hat nur knapp 900.000 Einwohner und trägt nur 0,26 Prozent zur amerikanischen Wirtschaftsleistung bei. Die Hauptstadt Pierre ist mit 14.000 Einwohnern eher ein größeres Dorf. Trotzdem verwahrt der Ministaat in 81 bekannten Trusts mehr als 360 Milliarden Dollar Vermögen - das ist ungefähr das Sechsfache der eigenen Wirtschaftsleistung. Wie kommt das? Im stramm republikanischen Bundesstaat tanzt die Lokalpolitik nach der Pfeife der Finanzwelt. "Der Tenor ist ein Stück weit: Das, was die Banken- oder Kreditindustrie wünscht, wird ihr mehr oder weniger von den republikanischen Lokalpolitikern von den Lippen abgelesen", sagt US-Experte Philipp Adorf im ntv-Podcast "Wieder was gelernt".

"Wieder was gelernt"-Podcast

"Wieder was gelernt" ist ein Podcast für Neugierige: Warum wäre ein Waffenstillstand für Wladimir Putin vermutlich nur eine Pause? Warum fürchtet die NATO die Suwalki-Lücke? Wieso hat Russland wieder iPhones? Mit welchen kleinen Verhaltensänderungen kann man 15 Prozent Energie sparen? Hören Sie rein und werden Sie dreimal die Woche ein bisschen schlauer.

Alle Folgen finden Sie in der ntv-App, bei Audio Now, Apple Podcasts und Spotify. "Wieder was gelernt" ist auch bei Amazon Music und Google Podcasts verfügbar. Für alle anderen Podcast-Apps können Sie den RSS-Feed verwenden.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen