Importe

Der Börsen-Tag Fresenius legt Übernahmepläne auf Eis

Fresenius
Fresenius 47,57

Der Medizinkonzern Fresenius erwartet vorerst keine größeren Übernahmen. Nach dem geplatzten Milliardenzukauf des US-Arzneiherstellers Akorn 2018 sieht Chef Stephan Sturm aktuell wenig Gelegenheiten für einen ähnlich großen Deal. "Dies liegt aber nicht an unserer Bereitschaft, sondern am Angebot", sagte er.

Der Dax-Konzern, der Privatkliniken betreibt, Flüssigmedizin wie Infusionen verkauft ist in den vergangenen Jahren stark auch über große Übernahmen gewachsen.

Quelle: n-tv.de