Unterhaltung

"Ich bin der Größte!" Aaron Carter hat Rihanna-Tattoo - im Gesicht

Ob sich Rihanna darüber wohl freut? Aaron Carter, zuletzt eher mit Morddrohungen und Berichten über psychische Erkrankungen in Erscheinung getreten, präsentiert ein neues Tattoo. Im Gesicht trägt er nun das Ebenbild der Popsängerin.

Ex-Teenie-Star Aaron Carter hat ein neues Tattoo im Gesicht. Bei Instagram präsentiert er das neue Bild. Es zeigt wohl das "GQ"-Cover der Dezember-Ausgabe 2013. Dabei handelt es sich um ein Werk von Künstler Damien Hirst, welches Popstar Rihanna als griechische Mythengestalt Medusa darstellt. Der neue Gesichtsschmuck ist nicht gerade dezent: Er reicht von der Schläfe bis zum Hals und bedeckt fast die ganze rechte Gesichtshälfte.

*Datenschutz

Um sich ein solches Tattoo stechen zu lassen, braucht es schon ein gewisses Selbstbewusstsein. Und das scheint Aaron Carter tatsächlich zu besitzen. Er schreibt zu dem Foto bei Instagram: "Ich bin der Größte in der Musikindustrie zur Zeit, das kann mir keiner absprechen. Prüft es doch nach!"

Als "der Größte in der Musikindustrie" ist Carter zuletzt nicht unbedingt in Erscheinung getreten. Vielmehr machen sich seine Verwandten Sorgen um ihn. Da sie um die Sicherheit ihrer Familien und ihrer selbst fürchteten, setzen seine Geschwister einstweilige Verfügungen gegen ihn durch. Aaron darf sich Bruder Nick und Schwester Angel sowie deren Familien nur noch auf etwa 90 Metern nähern. Aaron Carter hatte zuvor Morddrohungen gegen seine Geschwister ausgesprochen. Er soll unter Schizophrenie leiden und ein ausgewiesener Waffennarr sein.

*Datenschutz

Quelle: ntv.de, jog/spot