Unterhaltung

Gerücht über Affäre Adam Levine räumt Fehler ein

Adam Levine und seine Frau erwarten ihr drittes gemeinsames Kind. Jetzt kommt heraus, dass es der Maroon-5-Sänger zuletzt mit der Treue nicht so genau genommen haben soll. Der 43-Jährige streitet eine Affäre zwar ab, zeigt sich aber dennoch reumütig und gelobt Besserung.

Nachdem er öffentlich beschuldigt wurde, seine schwangere Frau Behati Prinsloo zu betrügen, äußert sich US-Musiker Adam Levine zu den Affärengerüchten. In einer Instagram-Story bestreitet er, eine Affäre gehabt zu haben, gibt aber zu, dass er "die Grenze überschritten" habe.

War "naiv und dumm"

imago0152076116h.jpg

Seit 2014 verheiratet: Behati Prinsloo und Adam Levine.

(Foto: imago images/ZUMA Wire)

"Es wird im Moment viel über mich gesagt, und ich möchte reinen Tisch machen. Ich habe ein schlechtes Urteilsvermögen bewiesen, als ich mit jemand anderem als meiner Frau auf irgendeine Art und Weise geflirtet habe. Ich hatte keine Affäre, dennoch habe ich in einer bedauerlichen Phase meines Lebens die Grenze überschritten", schreibt der Maroon-5-Frontmann.

Weiter heißt es in dem Post des 43-Jährigen: "In bestimmten Fällen wurde es unangemessen; ich habe das angesprochen und proaktive Schritte unternommen, um dies mit meiner Familie zu bereinigen. Meine Frau und meine Familie sind alles, was mir auf dieser Welt wichtig ist. So naiv und dumm zu sein, das Einzige zu riskieren, was mir wirklich wichtig ist, war der größte Fehler, den ich je machen konnte. Ich werde ihn nie wieder tun. Ich übernehme die volle Verantwortung. Wir werden es durchstehen. Und wir werden es gemeinsam durchstehen."

Weitere Flirt-Vorwürfe

Wie das "People"-Magazin weiter meldet, hatte zuvor ein Instagram-Model behauptet, sie habe die Sache "privat regeln" wollen. Dann habe sie sich aber gezwungen gesehen, die Geschichte auf Tiktok zu teilen, nachdem ein Freund angeblich versucht hatte, die Screenshots an eine Boulevardzeitung zu verkaufen. Es sind allerdings nicht die einzigen Vorwürfe gegen den Musiker. Die "Daily Mail " berichtet über eine Yoga-Lehrerein, die Adam Levine ebenfalls beschuldigt, ihr Flirt-SMS geschickt zu haben. Sie ist die inzwischen vierte Frau, die sich dazu öffentlich meldet.

Adam Levine und das namibische Model Behati Prinsloo sind seit 2014 verheiratet und erwarten derzeit das dritte gemeinsame Kind, wie sie vor wenigen Tagen bestätigten. Sie sind bereits Eltern der vierjährigen Gio Grace und der fünfjährige Dusty Rose.

Quelle: ntv.de, nan/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen