Unterhaltung

"Gehirn tickt anders" Amy Schumer verrät Diagnose ihres Mannes

imago83709821h.jpg

Bei Amy Schumer und Chris Fischer ging alles ganz schnell. Schon nach drei Monaten haben die beiden geheiratet, das erste Kind ist unterwegs.

(Foto: imago images / MediaPunch)

Amy Schumer spricht gerade nicht nur ganz offen über ihre schwierige Schwangerschaft. In dem Netflix-Special "Amy Schumer: Growing" thematisiert sie auch eine Entwicklungsstörung, unter der ihr Ehemann leidet. Der 37-Jährige hat das Asperger-Syndrom.

Für US-Schauspielerin und Komikerin Amy Schumer gibt es nichts, über das sie nicht ganz offen spricht. Neben ihrer Schwangerschaft ist auch die Diagnose ihres Mannes ein Thema, das sie in ihrem Netflix-Comedy-Special "Amy Schumer: Growing" anpackt.

*Datenschutz

Der 37-jährige Chris Fischer leidet unter dem Asperger-Syndrom, einer milden Form von Autismus. "Dafür gab es schon frühzeitig Anzeichen", so Schumer auf der Bühne in Chicago, wo die Show aufgezeichnet wurde. Das Asperger-Syndrom zeigt sich in Schwächen in der sozialen Interaktion und der Kommunikation sowie einem Verhalten mit eingeschränkten Interessen. So wirken Menschen, die unter dieser Störung leiden, auf andere womöglich etwas merkwürdig und ungeschickt.

Deshalb unsterblich verliebt

Auf eine harte Probe wird ihre Liebe dadurch aber nicht gestellt, so Schumer weiter. Im Gegenteil: "Ich wusste von Anfang an, dass das Gehirn meines Mannes ein kleines bisschen anders tickt als meins". Die 37-Jährige empfand die Diagnose sogar eher lustig, "weil mir bewusst wurde, dass all die Anzeichen dafür, dass er autistisch veranlagt ist, die Gründe dafür waren, warum ich mich überhaupt so unsterblich in ihn verliebt habe."

Chris Fischer ist Koch und Farmer, er lebt und arbeitet auf der Insel Martha's Vineyard vor der Südküste von Cape Cod im US-Bundesstaat Massachusetts. Hier besitzt er ein Stück Land und betreibt einen kleinen Laden, in dem er seine eigenen Produkte verkauft. Er plant, das Ganze bald zu einem Restaurant auszubauen.

Geheiratet haben Fischer und Schumer im Februar 2018, als sie sich gerade einmal drei Monate kannten. Derzeit ist sie schwanger und lässt ihre Instagram-Follower an dieser Schwangerschaft teilhaben. Das ist allerdings nicht so nett, wie es zunächst klingt, denn die Schauspielerin leidet unter an Hypermesis, einer übermäßigen Übelkeit, die fast die gesamte Schwangerschaft andauert. Ständig und überall muss sie sich heftig übergeben. Schon mehrfach musste sie deswegen ins Krankenhaus.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema