Unterhaltung

Šafránková wurde 68 "Aschenbrödel"-Prinzessin gestorben

86749515.jpg

Traumpaar der Vorweihnachtszeit - seit bald einem halben Jahrhundert: Libuše Šafránková und Pavel Trávníček.

(Foto: picture alliance / -/WDR/Degeto/dpa)

Keine Weihnachtszeit ohne den tschechischen Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" - gerne auch mehrmals. Über Nacht machte der Film 1974 die junge Libuše Šafránková zum Star. Nun ist sie gestorben.

Die tschechische Schauspielerin Libuše Šafránková ist tot. Die Hauptdarstellerin aus dem Klassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wurde 68 Jahre alt. Ihr Sohn bestätigte dem tschechischen Sender CNN Prima News den Tod. Šafránková litt bereits in der Vergangenheit an Lungenkrebs. Ob sie nun der Krankheit erlag, ist bislang nicht bekannt.

Dem Bericht zufolge hatte sie im vergangenen Jahr angekündigt, in einer neuen Märchenverfilmung eine Königin zu spielen. Doch dann habe sie sich zurückgezogen. Šafránková zog es schon früh zum Theater. Bereits als Kind hatte sie erste Auftritte. Mit 17 Jahren stand sie in einem TV-Zweiteiler erstmals vor der Kamera.

1973 folgte dann ihr größter Erfolg. Als noch nicht einmal 20-Jährige drehte sie den Film "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" an der Seite von Pavel Trávníček. Der romantische Streifen, eine Koproduktion mit der ostdeutschen DEFA, gehört seit Jahrzehnten untrennbar zum Weihnachtsprogramm im deutschen Fernsehen. Gedreht wurde der Märchenfilm unter anderem im sächsischen Schloss Moritzburg bei Dresden sowie in den Studios Babelsberg und nahe Prag. Seitdem war die Schauspielerin ein Star.

Šafránková spielte in fast 150 Kino- und Fernsehfilmen mit, zum Beispiel in "Die kleine Meerjungfrau" und "Der Prinz und der Abendstern". Sie stand in Prag zudem lange Jahre als Mitglied eines Kammerensembles auf der Theaterbühne. In dem mit einem Oscar als bester ausländischer Film ausgezeichneten Drama "Kolya" von 1996 war sie in der Rolle der Sängerin Klara zu sehen.

Šafránková war mit dem tschechischen Schauspielerkollegen Josef Abrham verheiratet. Im Jahr 2014 erkrankte sie an Lungenkrebs und wurde operiert. Sie zog sich in den letzten Jahren weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück.

Quelle: ntv.de, jwu/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.