Unterhaltung

Bei "Triple Frontier"-Premiere Ben Affleck mit Ex auf dem roten Teppich

imago89780617h.jpg

Ben Affleck hat eine schwere Zeit hinter sich, doch jetzt scheint es langsam wieder bergauf zu gehen.

(Foto: www.imago-images.de)

Im Oktober 2018 wird Ben Affleck geschieden und verlässt im selben Monat die Entzugsklinik. Inzwischen geht es dem 46-Jährigen offenbar wieder besser. Zur Premiere seines neuen Netflix-Films "Triple Frontier" kommt er jedenfalls mit Ex-Freundin Lindsay Shookus.

Sind Ben Affleck und seine Ex-Freundin, die TV-Produzentin Lindsay Shookus, wieder ein Paar? Darauf deutet zumindest ihr jetziger Auftritt bei der Premiere des Netflix-Thrillers "Triple Frontier" hin, in dem Affleck eine der Hauptrollen spielt.

*Datenschutz

Der Film, der ab dem 6. März in ausgewählten US-Kinos zu sehen sein wird, ehe er ab dem 13. März bei Netflix abrufbar ist, wurde am Sonntagabend in New York zum ersten Mal öffentlich gezeigt. Darin spielt Affleck einen ehemaligen Elite-Soldaten, der mit vier Mitstreitern den ganz großen Coup landen will. Affleck liefert eine gute Performance ab, die womöglich auch Shookus beeindruckt hat.

Nicht das erste Treffen

Zumindest war sie es, mit der er am Abend zur Premiere kam. Und es war nicht das erste Treffen der beiden seit ihrer Trennung im Sommer des vergangenen Jahres. Bereits am 24. Februar waren Affleck und die 38-jährige Shookus beim gemeinsamen Kaffeeholen gesehen worden, ehe Affleck im Anschluss mit seiner Ex-Frau Jennifer Garner die Hochzeit von Freunden besuchte. Schon wenig später führte Affleck Shookus dann aber auch schon wieder in ein Restaurant in Hollywood aus.

imago80072821h.jpg

Shookus und Affleck - hier 2017 - waren ein Jahr ein Paar.

(Foto: imago/PA Images)

Die Beziehung zwischen Affleck und Shookus hielt etwa ein Jahr, ehe die beiden im August 2018 das Aus verkündeten. US-Medien zitierten damals einen Insider, der die räumliche Distanz ihrer Wohnorte Los Angeles und New York für die Trennung verantwortlich machte. Allerdings hatte Affleck auch immer wieder wegen seiner Drogen- und Alkoholsucht Schlagzeilen gemacht, und Shookus soll ihn zu einem Entzug ermutigt haben. Eine Quelle verriet der Seite "ET Online" damals, Affleck habe nicht kontrolliert werden wollen und die Beziehung aus diesem Grund beendet. Kurz danach brachte ihn jedenfalls seine Ex-Frau Jennifer Garner in eine Entzugsklinik.

Die ist ganz begeistert davon, wie ernst Affleck seine Alkoholabstinenz nimmt. "Bens Nüchternheit bringt die Familie näher zusammen", soll sie laut einer Quelle gesagt haben, die das US-Promiportal "HollywoodLife" zitiert. "Er weiß, dass seine Kinder älter werden und zu ihm aufblicken. Er möchte jetzt ganz für sie da sein."

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema