Unterhaltung

Jolie, Aniston, Johnson Blicke sagen mehr als 1000 Worte

jolieco.jpg

Ungewollt ein besonderes Dreigespann bei den Golden Globes: Angelina Jolie, Jennifer Aniston, Dakota Johnson (v.l.n.r.).

(Foto: Imago / dpa / Collage: n-tv.de)

Wenn man Glück hat, dann fängt sie jemand ein - diese besonderen Momente, die sich ganz unbeabsichtigt ergeben. So auch bei den Golden Globes. Ein zufälliger Schnappschuss, der Dakota Johnson, Angelina Jolie und Jennifer Aniston zeigt, sorgt für Wirbel.

Die Geschichte von Brad Pitt, Jennifer Aniston und Angelina Jolie kennen Sie, oder? Falls nicht, hier noch einmal in Kurzform: Einst waren Pitt und Aniston ein Paar. Ja, im Juli 2000 schritten sie sogar gemeinsam vor den Traualtar. Doch fünf Jahre später war die Beziehung vorbei. Im März 2005 reichte Aniston wegen "unüberbrückbarer Differenzen" die Scheidung ein.

*Datenschutz

Wie es der Zufall will, war 2005 just auch das Jahr, in dem der Film "Mr. & Mrs. Smith" erschien. Und wie es der Zufall will, spielte Pitt just in diesem Film an der Seite von Jolie. Wer mag, kann auch noch an Zufall glauben, dass wenig später just diese beiden zum neuen "Brangelina"-Traumpaar Hollywoods avancierten. Doch Jennifer Aniston brauchen Sie wohl nichts von schicksalshaften Fügungen zu erzählen. Ihr Verhältnis zu ihrer Nebenbuhlerin gilt seither als - gelinde gesagt - angespannt. Und das auch noch, da sich inzwischen bekanntlich auch Jolie wieder von Pitt getrennt hat.

Bei den Golden Globes am Sonntag hätte es nun zu einem fatalen Zusammentreffen der beiden Exfrauen des 54-Jährigen kommen können. Doch es heißt, Aniston und Jolie hätten penibel darauf geachtet, sich nicht über den Weg zu laufen. Dennoch gab es einen Moment, in dem zumindest ein Fernduell nahezu unausweichlich war - als Aniston die Bühne betrat, um gemeinsam mit Kollegin Carol Burnett zwei Awards zu präsentieren, während Jolie zugleich im Publikum saß.

Ein Foto fürs Museum?

Ein zufälliger Schnappschuss - wenn man denn auch hier an Zufall glauben will - hat die Situation in einem amüsanten Moment eingefangen. Darauf zu sehen ist, wie sich Jolie offensichtlich schwer damit tut, ihre Augen auf die Ex ihres Ex zu richten. Der heimliche Star auf dem Foto ist jedoch "Fifty Shades of Grey"-Aktrice Dakota Johnson. Auch sie scheint das Geschehen auf der Bühne deutlich weniger zu interessieren als Jolies Reaktion darauf. Und so wirft die Tochter von Don Johnson und Melanie Griffith ihrer Kollegin im Publikum einen derart eindringlich-prüfenden Blick zu, dass sich die Diskussion über die Aufnahme nun im Internet geradezu überschlägt.

"Wer auch immer dieses Foto von Dakota Johnsons Blick auf Angelina Jolie während Jennifer Anistons Rede gemacht hat - das ist, warum das Internet unschlagbar ist", freute sich etwa eine Twitter-Nutzerin. Eine andere befand das Bild gar museumswürdig und schlug vor, es im New Yorker Metropolitan Museum of Art auszustellen. Was wohl Johnson, Jolie und Aniston dazu sagen würden?

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema