Unterhaltung

Nach Autounfall mit Todesfolge Caitlyn Jenner droht Haft wegen Totschlags

328E2A00A0B9523B.jpg-preview2[1].jpg

Muss Caitlyn Jenner bald hinter Gittern?

Schlechte Nachricht für Caitlyn Jenner: Im Februar verursacht sie einen Autounfall, bei dem eine Frau stirbt. Jetzt entscheidet die Staatsanwaltschaft von Los Angeles über eine Anklage wegen Totschlags. Im schlimmsten Fall droht Jenner der Knast.

Caitlyn Jenner droht eine Anklage wegen Totschlags, womöglich sogar eine Gefängnisstrafe. Dies berichtet die "Los Angeles Times". Grund ist ein Autounfall, den die 65-jährige noch als Bruce Jenner im Februar verursachte. Vier Wagen waren in den Unfall verwickelt. Eine Frau starb.

Bei überhöhter Geschwindigkeit hatte Jenner einen Wagen auf einem Highway in Malibu gerammt. Das Auto geriet nach dem Aufprall auf die Gegenfahrbahn, die 69-jährige Fahrerin kam dabei ums Leben. Weitere Personen wurden nach dem Unfall im Krankenhaus behandelt, der ehemalige Leichtathlet Caitlyn Jenner blieb hingegen unverletzt.

Die Polizei von Los Angeles ermittelt in dem Fall und habe ihre Ergebnisse nun an die Staatsanwaltschaft übergeben haben, berichtet die Zeitung. Demnach fuhr Jenner mit überhöhter Geschwindigkeit. Die Staatsanwaltschaft prüfe die Unterlagen und entscheide nun, ob gegen Jenner Anklage wegen Totschlags erhoben wird. Im schlimmsten Fall könnten ihr ein Jahr Haft drohen.

Zwei zivile Klagen laufen bereits. Eingereicht wurden sie von den Kindern der bei dem Unfall ums Leben gekommenen Kim Howe und einer weiteren verletzten Fahrerin. Jenners Anwalt Dimitry Gorin erklärte, in dem Fall seien weder Drogen noch Alkohol involviert. Auch wenn sich der Anklagepunkt fahrlässige Tötung zunächst ernst anhöre, würden diese Fälle meist ohne eine Gefängnisstrafe entschieden.

Quelle: ntv.de, kbe

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen