Unterhaltung

Start des Auslands-Recalls DSDS dreht jetzt in Italien

gqJpZM8FRZLasBUHCaFwg6FozQIyoXFVoXfNA-g.jpg

Toby Gad, Ilse DeLange und Florian Silbereisen sitzen in der "DSDS"-Jury.

(Foto: RTL / Stefan Gregorowius)

In Italien starteten nun die Dreharbeiten für den "Deutschland sucht den Superstar"-Recall. Die 25 größten Talente kämpfen um die Plätze für die Liveshows - und das vor einer nagelneuen Jury. Bohlen-Nachfolger Florian Silbereisen hat für die Newcomer aufbauende Worte parat.

Für die größten Talente aus der neuen Staffel der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) geht es nach Apulien. Hier starteten diese Woche die Dreharbeiten für den Recall, wie der Sender bekannt gab. 25 Sängerinnen und Sänger kämpfen in Italien um die Plätze für die DSDS-Liveshows.

"Ihr könnt jetzt schon wirklich stolz auf euch sein - ihr habt es bis hierher geschafft", sagt Florian Silbereisen in Richtung der Kandidaten und Kandidatinnen. "Ihr seid die Top 25 aus Hunderten in unseren Castings! Aber noch liegt ein langer Weg vor euch. Ilse, Toby und ich, wir stehen an eurer Seite und wir sind für euch da - auch das ist das neue 'DSDS'."

In verschiedenen Kulissen in Apulien treten die Sängerinnen und Sänger vor die Jury, heißt es vom Sender. Ilse DeLange, Florian Silbereisen und Toby Gad beurteilen dabei das Können der Talente, von denen regelmäßig einige die Heimreise antreten müssen.

Die vier Recall-Folgen aus Italien werden im Frühjahr 2022 gesendet. Davor startet die Show Anfang 2022 bei RTL und auf TVNOW mit den Jurycastings. Diese wurden im Sommer aufgezeichnet.

Quelle: ntv.de, law/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.