Unterhaltung

US-Thrillerserie "Shining Girls" "Das Schweigen der Lämmer" trifft "Akte X"

sgirls.jpg

Kirby (Elisabeth Moss) jagt einen Serienmörder.

(Foto: Apple TV+)

Eine sich verändernde Realität, ein Serienkiller, der nicht zu altern scheint und eine Frau, die gegen ihr Trauma ankämpft. Die Miniserie "Shining Girls" will viel, aber funktioniert der Mix aus Thriller, Sci-Fi-Elementen und Psychodrama auch?

Die US-Miniserie "Shining Girls" - bei Apple TV+ zu streamen - erzählt von Kirby Mazrachi (gespielt von Elisabeth Moss), die vor Jahren Opfer eines schrecklichen Verbrechens wurde, das sie nur knapp überlebte. Seitdem leidet die junge Frau nicht nur unter einem schweren Trauma, auch Kirbys Realität scheint sich fortlaufend zu verändern. Hatte sie gestern noch eine Katze, hat sie heute einen Hund, und ihre Mutter, zu der sie keinen Kontakt hat, wohnt plötzlich bei ihr. Als dann auch noch die Leiche einer Frau gefunden wird, beginnt für Kirby der Kampf gegen ihre inneren Dämonen und den Mann, der ihr das angetan hat.

Mehr zum Thema

Eine ausführliche Kritik zu "Shining Girls" von Ronny Rüsch und Axel Max - jetzt in einer neuen Folge des ntv-Podcasts "Oscars & Himbeeren". Außerdem dabei: die Filmdramen "Der Mauretanier" und "99 Homes" sowie der Thriller "Promising Young Woman".

"Oscars & Himbeeren" - der ntv-Podcast - wo sich jeden Freitag alles rund um Streaming-Dienste wie Netflix, RTL+, Amazon Prime & Co. dreht.

"Oscars & Himbeeren"

Immer freitags präsentiert Ronny Rüsch "Oscars & Himbeeren", den ntv-Podcast rund ums Streamen. Informativ. Unterhaltsam. Kompakt. In der ntv-App, bei RTL+ Musik, Spotify und Apple Podcasts.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen