Unterhaltung
Nach dem "Playboy" ist vor dem Dschungelcamp: Giuliana Farfalla.
Nach dem "Playboy" ist vor dem Dschungelcamp: Giuliana Farfalla.(Foto: Christopher von Steinbach für Playboy Februar 2018)
Mittwoch, 10. Januar 2018

Transgender-Model im "Playboy": Das ist Giuliana Farfalla

Demnächst zieht es sie ins Dschungelcamp. Jetzt jedoch zieht sich Giuliana Farfalla erst einmal aus. Im "Playboy". Als erstes Transgender-Model überhaupt ziert sie das Cover des Herrenmagazins. Die Meinungen dazu sind gespalten.

Sollte man überhaupt thematisieren, dass Giuliana Farfalla einst als Junge namens Pascal Radermacher geboren wurde? Oder ist die Betonung, dass sich die Baden-Württembergerin geschlechtsangleichenden Operationen unterzogen hat, gar nicht mehr zeitgemäß?

Bekannt wurde Farfalla durch ihre Teilnahme an "Germany's Next Topmodel".
Bekannt wurde Farfalla durch ihre Teilnahme an "Germany's Next Topmodel".(Foto: Christopher von Steinbach für Playboy Februar 2018)

Die 21-Jährige selbst jedenfalls erklärt, sie wolle als Frau und nicht als Transgender-Model wahrgenommen werden. Doch ohne ihre Geschichte wäre das Interesse an der Elftplatzierten bei "Germany's Next Topmodel" wohl nicht halb so groß. Nun aber zieht sie demnächst nicht nur ins Dschungelcamp ein. Sie ist, wie der "Playboy" nicht ohne Stolz herausstellt, auch das erste Transgender-Model überhaupt, das es auf die Titelseite des Magazins geschafft hat.

"Die kleine Giuliana aus Freiburg"

"Es ist unglaublich, einfach unbeschreiblich und eine Ehre: Die kleine Giuliana aus Freiburg kommt aufs 'Playboy'-Cover", freut sich auch das Model im Gespräch mit dem Magazin. Der "biologische Aspekt" sei natürlich immer ein Thema. Sie verstehe auch, "dass der für viele Leute interessant ist". Aber "damit habe ich mich abgefunden. Und letztlich macht mich das als Person ja auch aus", so Farfalla.

Vor der Kamera die Hüllen fallen zu lassen, habe sie dabei keinen Mut gekostet, erklärt sie. "Ich habe mich beim Shooting immer wohlgefühlt und wusste ja, dass ich die Kontrolle über das Ganze habe. Es hat wirklich viel Spaß gemacht", versichert Farfalla.

Aktuell ist sie Single!
Aktuell ist sie Single!(Foto: Christopher von Steinbach für Playboy Februar 2018)

Auch dass sie aktuell Single sei, verrät die Freiburgerin dem "Playboy". Ihr Traummann sollte ebenso "charmant", "humorvoll" und "mindestens 1,80" sein wie "schöne Zähne", einen "gepflegten Dreitagebart", "schöne Augenbrauen" und "schöne Haare" haben - "so wie es sich jede Frau wünscht".

"Etwas crazy, aber interessant"

Und wie läuft es ab, wenn Giuliana einen für sie interessanten Mann kennenlernt? "Ich sitze nicht gleich beim ersten Date da und sage: 'Hey du, hör mal zu, ich bin keine biologische Frau'." Das kommt erst später, nachdem man sich etwas besser kennengelernt hat. Aber das ist ja auch normal! Kein Mensch packt direkt beim ersten Date alles aus", so Farfalla.

Zuspruch erfährt das Model von ihrer Vorgängerin - im vergangenen Jahr zierte Schauspielerin Nicole Mieth das "Playboy"-Cover, ehe es für sie unmittelbar danach ebenfalls ab in den Dschungel ging. "Die richtige Entscheidung der 'Playboy'-Macher", findet die 27-Jährige. "Zwar etwas crazy, aber interessant allemal."

Bock aufs Camp

Anderer Meinung ist dagegen das Playmate Ramona Bernhard, das selbst viele Male in unterschiedlichen Ländern im "Playboy" auftauchte. Es ätzte öffentlich regelrecht beleidigend gegen das Magazin. "Jetzt ist 'Playboy' echt langsam eklig", befand die Münchnerin ebenso wie: "Wäre ich ein Mann, hätte ich jetzt Angst vor dem Magazin und würde es mir nicht kaufen." Sarkastisch fügte sie in den sozialen Netzwerken hinzu: "Wieso kein neuer Name für das Magazin? Zum Beispiel Transiboy?"

Farfalla sollte das nicht weiter jucken. Vom "Playboy", der sie als "ganz besondere Frau" würdigt, bekommt sie demonstrativ den Rücken gestärkt. Und von ihren inneren Qualitäten können sich die RTL-Zuschauer ja demnächst auch ein Bild bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" machen. "Was die Show angeht, bin ich extrem motiviert. Ich habe da einfach Bock drauf", erklärt Farfalla. In diesem Sinne: Viel Spaß im Camp.

Weitere Motive gibt es exklusiv nur beim "Playboy".

Bilderserie

Quelle: n-tv.de