Unterhaltung

Genugtuung für The Weeknd Das ist der erfolgreichste Song aller Zeiten

257899460.jpg

Schreibt Charts-Geschichte: The Weeknd.

(Foto: picture alliance / Photoshot)

Über 60 Jahre lang gilt das Lied "The Twist" von Chubby Checker als bis dato größter Hit in den USA. Doch dieser Rekord ist nun pulverisiert. Wie Billboard mitteilt, gibt es einen neuen Song auf dem Charts-Thron: "Blinding Lights" von The Weeknd.

Die Single "Blinding Lights" von The Weeknd ist laut den Billboard Charts der größte Hit aller Zeiten. Der Song, herausgekommen Ende November 2019, stand vier Wochen lang an der Spitze der Billboard Hot 100 und anschließend 90 weitere Wochen in den Billboard-Charts. Dieses Kunststück hat "Blinding Lights" nun den Titel "Nummer 1 der größten Songs aller Zeiten der Hot 100"-Charts eingebracht, wie Billboard mitteilte.

Damit entthront der Song den bisherigen Inhaber dieses Titels: Chubby Checker mit seinem Klassiker "The Twist" aus dem Jahr 1960. "Ich glaube nicht, dass ich es schon verstanden habe", teilte The Weeknd in einem Statement mit. "Ich versuche, mich nicht darauf aufzuruhen. Ich fühle mich gesegnet und bin einfach dankbar."

Er sei froh darüber, zum Zeitpunkt des großen Erfolgs der Single bereits ein etablierter Musiker gewesen zu sein, erklärt The Weeknd weiter. "Als 'Blinding Lights' passierte, war meine Karriere bereits zehn Jahre alt und ich als Musikfigur in der Branche etabliert", so der Künstler mit dem bürgerlichen Namen Abel Tesfaye. Wäre es dagegen seine erste Single gewesen, wäre das "beängstigend" für ihn gewesen, so der 31-Jährige.

Ärger um Grammy-Verleihung

Der in Kanada geborene The Weeknd hatte 2013 sein Debütalbum "Kiss Land" veröffentlicht und war damit bis auf Platz zwei der US-Charts gestiegen. Seine drei nachfolgenden Studioalben eroberten allesamt die Spitzenposition. Neben "Blinding Lights" gehören auch Songs wie "Starboy" (2016), "Call Out My Name" (2018) oder "Save Your Tears" (2020) zu seinen Hits.

Sein Erfolg mit "Blinding Lights" dürfte für ihn auch mit Blick auf die Grammy-Verleihung eine Genugtuung sein. Trotz des weltweiten Erfolgs war der Song bei der diesjährigen Verleihung der renommierten Musikpreise nicht berücksichtigt worden - sehr zum Ärger des Interpreten. The Weeknd boykottierte daraufhin sogar die Veranstaltung. Die Macher der Preisverleihung reagierten auf die Kritik mit einer Änderung ihrer Vergabe-Richtlinien.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.