Unterhaltung

"Jetzt weiß ich es" Der "Bachelor" liebt seine Zweitplatzierte

224179472.jpg

Schwebt auf Wolke sieben: Niko Griesert.

(Foto: picture alliance/dpa/TVNOW)

Die Liebe ist ein seltsames Spiel. Und so hat sie "Bachelor" Niko Griesert nun doch gefunden. Allerdings nicht in der Frau, der er in der Sendung seine letzte Rose gegeben hatte, sondern in der Zweitplatzierten Michèle de Roos. Gemeinsam zelebrieren die beiden ihr Glück.

Es sei ein "Gefühlschaos" gewesen, sagte "Bachelor" Niko Griesert vor rund einem Monat zum Ablauf der RTL-Show, in der er den Rosenkavalier gemimt hatte. Schließlich ging es vor dem Finale hin und her. Erst schickte er Kandidatin Michèle de Roos schon im Halbfinale nach Hause. Dann holte er sie aber doch noch einmal zum Showdown zurück. Alllerdings nur, um seine allerletzte Rose schließlich Michelle "Mimi" Gwozdz zu geben.

Wer hätte ahnen können, dass aus diesem Chaos noch eine glückliche Beziehung erwachsen könnte? Jedoch nicht mit "Mimi" - Grieserts Verhältnis zu ihr zerbrach unmittelbar nach Ende der Sendung. Nein, inzwischen hat der 30-Jährige tatsächlich in Michèle de Roos die große Liebe gefunden. Das verkündeten beide nun mit unterschiedlichen Posts auf ihren jeweiligen Instagram-Seiten.

Mit Kuschelfotos an die Öffentlichkeit

Was die Nachrichten eint, ist, dass sie beide mit einem Kuschelfoto des Paares garniert sind. Im Begleittext unterscheiden sie sich jedoch. So schreibt Griesert etwa: "Ohne Kameras, ohne Mikrofone, einfach echt. Wir haben uns die Zeit genommen, uns ohne all diese Dinge kennenzulernen. Wie echt ist es? Wie harmonieren wir im Alltag? Passt es wirklich ...? Und es passt verdammt gut."

Doch damit nicht genug. Der "Bachelor" des Jahres 2021 gerät weiter ins Schwärmen: "Du bist stark, wenn ich schwach bin. Bist mutig, wenn ich Zweifel habe. Du hast immer zu mir gehalten. Egal, was war, was ist oder was kommen wird. Du hast mir den Rücken gestärkt, Verständnis gezeigt und mir dein Herz geschenkt."

Abschließend merkt er an: "Ich hatte mich immer gefragt, wie es wäre, hätten wir uns vor der Show getroffen. Jetzt weiß ich es."

"Auf dich gewartet"

Der Post von de Roos steht dem emotional jedoch in nichts nach. "Ich habe auf jemanden gewartet, der mich als Ganzes liebt, so wie ich bin. Der sich die Zeit nimmt, mich kennenzulernen und zu verstehen. Der Teil meiner kleinen chaotischen Welt sein will und auch möchte, dass ich Teil seiner bin. Der mich wissen lässt, dass er an mich denkt, sich um mich sorgt und auf mich achtgibt. Der mich fordert und dazu inspiriert, mich selbst zu reflektieren und immer weiter an mir zu arbeiten", heißt es bei ihr etwa.

Sie habe auf jemanden gewartet, "der Liebe wie 'nach Hause kommen' anfühlen lässt", erklärt de Roos zudem und ergänzt: "Jetzt weiß ich, dass ich auf dich gewartet habe."

Da soll noch einmal einer sagen, Kuppelformate wie "Der Bachelor" brächten keinen Erfolg. Manchmal ist es halt einfach nur die Liebe auf den zweiten Blick.

Quelle: ntv.de, vpr

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen